Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mehrere Anrufe von falschen Polizisten

Symbolfoto: Stefan Pfeil
Symbolfoto: Stefan Pfeil

Melsungen. Gestern Vormittag, zwischen 09:45 und 10:30 Uhr, wurden mehrere Bürger, zumeist Senioren, von einem angeblichen Polizisten angerufen. Er gab sich als Beamter der Polizestation Melsungen aus und teilte den Angerufenen mit, dass man in der Nacht mehrere Personen festgenommen habe.

Niemanden über den Tisch gezogen

Weiter erklärte der Fake-Polizist, die Festgenommenen hätten Notizen dabeigehabt, auf denen die Adressen der Angerufenen notiert seien. Alle angerufenen Personen beendeten das Gespräch, weil sie den Angaben des Anrufers keinen Glauben schenkten und meldeten die Anrufe schließlich bei der Polizei.

Tipps der Polizei

Die echte Polizei rät nun: „Beachten Sie bitte die folgenden Grundsätze, um sich zu schützen: Glauben sie fremden Anrufern nicht, sie seien Polizeibeamte oder Richter oder Staatsanwälte. Diese fremden Anrufer wollen Sie gezielt verunsichern und verängstigen. Die echte Polizei, ein Richter oder Staatsanwalt würde schwerwiegende dienstliche Angelegenheiten nicht am Telefon mit Ihnen besprechen. Die echte Polizei, ein Richter oder Staatsanwalt würde am Telefon niemals eine Geldübergabe mit Ihnen vereinbaren. Die echte Polizei, ein Richter oder Staatsanwalt würde Sie am Telefon nicht unter Druck setzen.

Seien Sie misstrauisch und vor allem selbstbewusst! Lassen Sie sich von fremden Anrufern nichts vormachen!

(ots | red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com