Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Fremde werden Freunde

Zum Fest der Begegnung spielt der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad an der Totenkirche. Foto: ©Armin Ziegler
Zum Fest der Begegnung spielt der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad an der Totenkirche. Foto: ©Armin Ziegler

Treysa. Musik steht im Zentrum beim »Fest der Begegnung« am 14.07.2019 im Rahmen des 25. Weindorfs an der Totenkirche. Das Motto: »Fremde werden Freunde«. Aufgrund der Vorkommnisse in der vergangenen Zeit wurde noch »# Gemeinsam sind wir stark« hinzugefügt.

Dem Krieg Hoffnung entgegengesetzt

»Ela & Mahi«, das deutsch-iranische Frauenduo aus Schwalmstadt, präsentiert Lieder von Freundschaft und Begegnung. In ihrem Gesang begegnen sich Kulturen und Sprachen. Die beiden jungen Frauen überzeugen ihr Publikum immer wieder.

Als besonderer Gast tritt der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad (www.aeham-ahmad.com) auf. Auf den Straßen des syrischen Flüchtlingslagers Jarmouk hat er dem Krieg mit seinem Piano Hoffnung entgegengesetzt (CD »Yarmouk-Music for Hope«). Vor allem den Kindern wollte er Menschlichkeit und Lachen geben. Dann wurde er beschossen, konnte nicht mehr spielen und es blieb nur die Flucht.

Menschlichkeit und Lachen

Wiesbaden ist sein neues Zuhause. Er spielt wieder, und seine Auftritte verbreiten in der Tat Menschlichkeit und Lachen.

Aeham Ahmad wird nicht allein kommen, sondern in Begleitung der französisch-deutschen Sängerin Nora Benamara. Sie hat u.a. an der Hochschule für Musik in Weimar studiert und verwebt kunstvoll arabische Volksmusik mit Jazz und Chanson. Indem sie es versteht, Melancholie und Humor auf gefühlvolle Weise zu verschmelzen, ist sie eine ideale Projektpartnerin für Aeham Ahmad.

Spiele-Pool und Kinderhüpfburg

Schwalmstadt darf sich auf ein besonderes Musik-Ereignis freuen!
Der Arbeitskreis für Toleranz und Menschenwürde und die Stadt Schwalmstadt laden ein zu einem mitreißenden und begegnungsreichen Nachmittag. Die Kinder können sich mit dem Spiele-Pool und einer Hüpfburg vergnügen.

Weitere Infos unter jochenhelwig@gmx.de

Kulinarisch gibt es eritreische Köstlichkeiten und wie gewohnt Kaffee und Waffeln. Außerdem stellen sich mit Info-Ständen Arbeit und Bildung e.V. und WERKRAUM-Manufaktur-Laden-Forum vor.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB