Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ruheständler und Dienstjubilare

Landrat Winfried Becker (6.v.li.) und Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann (6.v.re.) im Kreise der Jubilare und Ruheständler. Foto: nh
Landrat Winfried Becker (6.v.li.) und Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann (6.v.re.) im Kreise der Jubilare und Ruheständler. Foto: nh

Homberg. Der langjährige stellv. Jugendamtsleiter, Horst Abel, wurde kürzlich ein den Ruhestand verabschiedet. Gleichzeitig feierten sechs Verwaltungsmitarbeitende ihre Dienstjubiläen. „Die Zeit, Sie für Ihre Dienstjubiläen zu ehren und einen lang gedienten Kollegen in den Ruhestand zu entlassen, nehmen wir uns sehr gern, denn wir wissen was wir Ihnen zu verdanken haben“, sagte Landrat Winfried Becker.

Verdienste für den Schwalm-Eder-Kreis

Mit diesen Worten begrüßte er die Jubilare und den Ruheständler, auch im Namen des Ersten Kreisbeigeordneten Jürgen Kaufmann, sowie der Personalratsvorsitzenden Marion Hänel und des Personalchefs der Kreisverwaltung, Dirk Siebert. Im Rahmen der Feierstunde ging Landrat Becker auf die jeweiligen Berufsstationen der Jubilare ein und würdigte deren Verdienste für den Schwalm-Eder-Kreis. Wer 25 oder 40 Jahre im öffentlichen Dienst gearbeitet hat, habe sich ein großes Dankeschön und einen Moment der Wertschätzung verdient.

Kreisverwaltung weiter entwickeln

„Die öffentliche Verwaltung“, sagte Becker, „ist auch in Zukunft auf solch motivierte sowie engagierte Kolleginnen und Kollegen, wie Sie es sind, angewiesen. Es gilt die Kreisverwaltung fortlaufend weiter zu entwickeln, zu einem modernen Dienstleister“. Die Verwaltung sehe er dabei auf einem guten Weg.

Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann, Personalratsvorsitzende Marion Hänel und Personalchef Dirk Siebert bedankten sich ebenfalls für die geleistete Arbeit und das große Engagement ihrer Mitarbeitenden.

Wurde in den Ruhestand verabschiedet: stellv. Jugendamtsleiter Horst Abel. Foto: nh
Wurde in den Ruhestand verabschiedet: stellv. Jugendamtsleiter Horst Abel. Foto: nh

Generationenwechsel vollzogen

Als besonderen Moment bezeichnete Landrat Becker den Abschied von Horst Abel in den Ruhestand. Als langjähriger Stellvertreter im Fachbereich Jugend und Familie sowie als Bürgerbeauftragter hat er eine herausragende Rolle in der Kreisverwaltung inne gehabt. Mit seinem Ruhestand ist nun der Generationswechsel in der Leitung des Fachbereichs Jugend u. Familie vollzogen.

Personalien der Geehrten

Horst Abel ist zum 31.07.2019 in den Ruhestand gegangen. Er hatte nach dem Studium zum Diplom Sozialpädagoge das Weiterbildungsstudium zur Ausländerpädagogik absolviert. Beim Schwalm-Eder-Kreis war er seit Januar 1989 als Sozialarbeiter im Fachbereich Jugend und Familie beschäftigt. Abel war bis zum Eintritt in den Ruhestand als stellvertretender Fachbereichsleiter tätig. Von 2003 bis 2013 war er als Bürgerbeauftragter des Landkreises eingesetzt und war somit erste Anlaufstelle für vielerlei Anliegen und Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern.

Anja Gerhold – 25 Dienstjahre – ist seit 1994 als Schulsekretärin in der Gesamtschule Guxhagen beim Schwalm-Eder-Kreis beschäftigt.

Bettina Lang – 25 Dienstjahre – ist seit 1995 beim Schwalm-Eder-Kreis, im Fachbereich Jugend u. Familie beschäftigt. Seit 2010 ist Sie als Arbeitsgruppenleitung in der Jugendgerichtshilfe eingesetzt.

Wolfgang Thiel – 40 Dienstjahre – ist seit 1979 im öffentlichen Dienst beschäftigt. Über das Regierungspräsidium, das Übergangswohnheim in Homberg (Efze) und die Allgemeine Landesverwaltung ist Thiel seit 2005 als Beamter des Schwalm-Eder-Kreises in der Kommunalaufsicht beschäftigt.

Heike Schnücker – 40 Dienstjahre – Schnücker trat 1979 als Inspektorenanwärterin beim Regierungspräsidium in den öffentlichen Dienst ein. Über das Staatliche Schulamt wechselte sie in die Allgemeine Landesverwaltung und in 2005 schließlich zum Schwalm-Eder-Kreis. Dort hatte sie seit 2012 die Arbeitsgruppenleitung für Ordnungs- und Gewerberecht inne.

Gerald Rosenkranz – 40 Dienstjahre – hat mehrere Tätigkeiten bei der Bundeswehr ausgeführt, bevor er in 2002 als Schulhausverwalter an der Berlin-Tiergarten-Schule in Remsfeld eingesetzt wurde.

Gerd Stahl – 40 Dienstjahre – kam über das Hessische Landesamt für Ernährung, Landwirtschaft und Landentwicklung zum Schwalm-Eder-Kreis. Zuletzt war er im Fachbereich Landwirtschaft und Landentwicklung mit Hoheitsaufgaben betraut.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB