Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

FWG will Konzept für Tourismus-Förderung

Eine Radwegstation im Rotkäppchenland bei Ottrau. Foto: nh
Eine Radwegstation im Rotkäppchenland bei Ottrau. Foto: nh

Ottrau. „Eine Chance, die Gemeinde Ottrau attraktiver zu machen“, so lautet das Motto der FWG zum Tourismus-Förderkonzept für die Gemeinde Ottrau.

Vom Vorschlag auf die Tagesordnung

Diese bietet sich insbesondere für unsere Gemeinde aus den Förderprogrammen des Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes IKEK* und LEADER** (s.u.).

Mitglieder der FWG Ottrau brachten zum Jahresbeginn den Vorschlag zur Förderung des Tourismus’ für Ottrau im Ortsverband der FWG ein. Jetzt stehen die Konzeptionsvorschläge zur Antragsstellung in der Gemeindevertretersitzung auf der Tagesordnung.

Von der Idee – was hat Ottrau bereits zu bieten?

Neben den Sehenswürdigkeiten der Region, die Natur im Rotkäppchenland, die ländliche Idylle und Ruhe, ein wenig abseits von dem stressigen Alltagsleben, Wandermöglichkeiten in der Natur, ein Schwimmbad auf dem Land und einen der schönsten Radwege Deutschlands. Genau das entspricht der Suche von Reisenden der Zielgruppe Deutschlandtourismus, insbesondere der stetig wachsenden Gruppe der Reisemobilisten.

Was beinhalten die Umsetzungsanträge der FWG für das Tourismus-Förderkonzept der Gemeinde Ottrau?

Um Ottrau mit den bereits bestehenden Möglichkeiten für den Tourismus attraktiver zu machen, werden folgende Projekte zur Umsetzung beantragt.

• Kennzeichnung der „Wanderwege“ in der Gemeinde Ottrau
Derzeit ist in der Gemeinde Ottrau ein ausgeprägtes Wanderwegenetz vorhanden. Leider wurde in den letzten Jahren die Pflege vernachlässigt. Im Rahmen einer IKEK Veranstaltung wurde die Maßnahme als äußerst positiv bewertet. Wanderwege sind Bestandteil des gesamten Tourismus-Förderkonzeptes der Gemeinde.

• Errichten von Wohnmobilstellplätzen in der Gemeinde Ottrau
Wohnmobilisten sind ausgeprägte Individualisten. Sie suchen Ziele abseits der ausgetretenen Pfade des Massentourismus. Sie bevorzugen innerhalb von Deutschland vor allem Kurzreisen und sind gerade deshalb für den Deutschlandtourismus und insbesondere für unsere Gemeinde ausgesprochen attraktiv.

• Anbindung der Ortsteile an den Radweg Rotkäppchenland in der Gemeinde Ottrau. Aktuell ist ein zum Teil unwägbares Fahrradwegenetz zur Anbindung vorhanden. Eine Umsetzung der Maßnahme könnte über den Feldwegeausbau geschehen.
Radwege sind Bestandteil des gesamten Tourismus-Förderkonzeptes der Gemeinde.

• Letzteres, der Ausbau des Fahrradwegenetzes ist nicht nur förderlich für den Tourismus. Er ist zudem ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz und zur Modernisierung des Verkehrsnetzes. Eine sichere Anbindung aller Ortsteile an den Radweg Rotkäppchenland erhöht die Verkehrssicherheit.

Was hätte die Gemeinde Ottrau von der Förderung des Tourismus?

„Neben den Einnahmen aus dem Tourismus, einer Chance zum Erhalt oder gar die Schaffung von Arbeitsplätzen, machen wir vor allem unsere Gemeinde attraktiver, auch für uns selbst“, sagt die örtliche FWG und kündigt an: „Die entsprechenden Anträge zur Umsetzung der Tourismusförderung in der Gemeinde Ottrau werden zur nächsten Gemeindevertretersitzung eingereicht.“

IKEK und LEADER

*) IKEK – Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)
Ziel ist, dass die jeweilige Kommune im IKEK eine individuelle Strategie für eine zukunftsfähige Entwicklung erarbeitet. (Quelle: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)

**) LEADER – LEADER ist eine EU-Förderstrategie zur Mobilisierung und Umsetzung der Entwicklung in ländlichen Gemeinschaften. (Quelle: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB