Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Starker Nachwuchs für das Regio Team

Vitus Obermann ist ein Elite-Amateur auf Bahn und Straße. Foto: Merle Obermann
Vitus Obermann ist ein Elite-Amateur auf Bahn und Straße. Foto: Merle Obermann

Melsungen. Mit Elite-Amateur Vitus Obermann, ein Sprinter auf Bahn und Straße, kommt ein starker Neuzugang ins Regio Team der MT Melsungen.

Stärkste Fahrer im Team vereint

Vitus Obermann, der in der gerade zuende gegangenen Saison für das Dortmunder Matrix Team startete, kommt aus Dransfeld bei Göttingen. Beim dortigen Tuspo Göttingen-Wende lernte er das Radfahren, und damit passt er in das regionale Konzept des MT-Teams, das die stärksten Fahrer aus Nordhessen und Südniedersachsen zusammenbringt.

In seinem ersten Jahr in der Amateur-Eliteklasse kann Obermann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Seine Feuertaufe erhielt er bei der Polen-Rundfahrt Baltyk-Karkonosze im Frühjahr und der Tour de la Guadeloupe im Sommer. Bei bundesoffenen Elite-Rennen konnte sich der 19-jährige gleich 16 Mal unter den besten Zwölf platzieren und stand siebenmal auf dem Podium. Vor seinem „Ausflug“ zum Dortmunder Team startete er als Junior U19 für zwei Jahre beim VC Darmstadt 1898.

Ab sofort fährt Vitus Obermann im für ihn neuen Rot der MT Melsungen. Foto: Merle Obermann
Ab sofort fährt Vitus Obermann im für ihn neuen Rot der MT Melsungen. Foto: Merle Obermann

Erster Bahnfahrer der MT

Die Stärken von Vitus liegen im Sprint, sowohl auf der Straße als auch auf der Bahn. Und das ist ein Novum in den Reihen der Radsportler des Regio Teams, in dem es bisher keine Bahnfahrer gibt. Noch dazu ist Obermann darin sehr erfolgreich: Bereits zweimal gelang es ihm niedersächsischer Landesmeister bei den Junioren zu werden: Im Omnium und im Dernyrennen. Stark fuhr er auch im vergangenen Winter beim Bremer Sechstagerennen. Nun wird in diesem Winter erstmalig auf deutschen Rennbahnen ein rotes Melsunger Trikot zu sehen sein.

Lernen von den Routiniers

Der Schwerpunkt liegt jedoch zukünftig weiterhin auf den Straßenrennen. Bisher startete man gegeneinander. Nun hofft Vitus Obermann, sich möglichst schnell in das starke Melsunger Team zu integrieren und von den routinierten Fahrern um Roman Kuntschik Philipp Sohn und Axel Hauschke einiges lernen zu können.

„Wir kennen uns ja aus den Rennen in der Region und darüber hinaus. Ich freue mich auf die ersten gemeinsamen Einsätze in der Straßensaison“, sagt Obermann. Der Sportliche Leiter des Teams, Dr. Dieter Vaupel, ergänzt: „Vitus passt menschlich und sportlich gut zu uns. Ich hatte schon zum Ende der vergangenen Saison ein Auge auf ihn geworfen. Als Sprinter tolle Perspektiven bei uns. Ich freue mich, dass er nun bei uns gelandet ist.“

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB