Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Trockenstress und Waldsterben

Das Bündnis 90/Die Grünen thematisiert auf einem Rundgang durch den Wildpark Knüll den Klimawandel. Foto: Felix Mittermeier | nh
Das Bündnis 90/Die Grünen thematisiert auf einem Rundgang durch den Wildpark Knüll den Klimawandel. Foto: Felix Mittermeier | nh

Allmuthshausen. Der zweite zu trockene und heiße Sommer ist vorbei. In den Wäldern sind die Auswirkungen nicht mehr zu übersehen: Unzählige Rodungsflächen und Baumbrüche.

„Ist unser Wald noch zu retten?“

Dieser Frage wollen die Bündnisgrünen gemeinsam mit ihren Gästen am Samstag, 26.10.2019, ab 14 Uhr bei einem Rundgang durch den Wildpark Knüll nachgehen und über den Zustand des heimischen Waldes informieren. Begleitet und geführt wird der Rundgang von fachkundigem Personal des Naturzentrums Wildpark Knüll.

Thematisiert werden dabei die Auswirkung von Trockenheit und anderen Faktoren des Klimawandels auf die Natur. So wird der Rundgang durch den Park mit konkreten Beispielen untermauert.

Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich

Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person, für Kinder ist der Rundgang frei. Telefonische Zusagen werden unter 01525 4856792 angenommen, Anmeldungen per E-Mail werden unter ma_smolka@web.de bearbeitet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

(red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB