Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tier der Woche 42/2019: Luna

Das Tier der Woche 25/2019 ist auch in der 42. Woche ein Star für die Vermittlung: Luna. Foto: nh
Das Tier der Woche 25/2019 ist auch in der 42. Woche ein Star für die Vermittlung: Luna. Foto: nh

Beuern. Anfang August 2017 wurde Luna, der überschwängliche Wirbelwild, im Tierheim aufgenommen. Sie ist eine agile, aufgedrehte und meist hibbelige, junge Hündin, die, wenn sie erst einmal Vertrauen gefasst hat, auch gerne zum ausgiebigen Kuscheln und schmusen übergeht.

Vertrauen muss aufgebaut werden

Sie hat in der Vergangenheit keinen Grund gesehen, sich fremden Menschen offen und freundlich zu zeigen, geht meist defensiv und zurückhaltend neuen Menschen entgegen und verlangt dementsprechend nach ihrem eigenen Tempo bei der ersten Zusammenkunft zwischen ihr und den Fremden. Sobald sie aber Vertrauen gefasst hat, kuschelt sie gerne mit ihnen und sucht ihre Nähe.

Maulkorb ist Pflicht

Sie zeigt einen erhöhten Jagdtrieb, der sich nicht nur auf Wildtiere beschränkt, sondern sich auch auf Kleintiere, Katzen und auch mal rennende oder schrill tönende Personen ausweiten kann. Weswegen der Maulkorb ihr ständiger Begleiter ist. Diesen Umstand kennt sie bereits seit längerem und es stört sie auch nicht, ebenfalls behindert es sie nicht in ihrem Umgang mit Menschen oder Artgenossen, sondern macht alle Situationen für Mensch und Tier sicherer.

Grundsätzlich ist Luna verträglich mit Artgenossen, wenn es ihr zu viel wird, zieht sie sich durchaus aus der Situation zurück und sucht den Kontakt zu dem Menschen, dem sie das meisten Vertrauen entgegenbringt.

Schmuseprofi mit eigenem Kopf

Luna hat einen großen Bewegungsdrang, der auch durchaus in einer schnelleren Form ausgeführt werden darf, wenn es nach ihr geht. Wenn sie weiß, dass Menschen mit ihr spazieren gehen wollen, ist die freudige Erregung nicht zu bremsen und sie braucht einen Moment um wieder „runterzufahren“. Auf dem danach folgenden Spaziergang ist sie dem Menschen gegenüber aufmerksam, behält aber dennoch ihre Umgebung stets im Blick und versucht mit ihrer Konzentration überall zu sein.

Allerdings kann sie sich auch voll und ganz von ihrer verschmusten Seite zeigen. Wenn sie genug Ruhe um sich hat, nutzt sie willige Menschen gerne aus, um sich von ihnen anfassen und streicheln zu lassen, natürlich auch nur zu ihren Bedingungen.

Für Kinder nicht zu empfehlen

Sie hat Kenntnisse im Umgang mit Kindern, dennoch möchten wir sie nicht in eine Familie mit Kindern einziehen lassen, optimal wäre eine Einzelperson oder ein Paar, dass schon Hundeerfahrung vorzeigen kann und der Aufgabe, eine solche Herausforderung bei sich aufzunehmen, gewachsen sind.

Des Weiteren sollten in ihrem neuen Zuhause keine weiteren Tiere vorhanden sein.

Bisher hat sie außerdem Schwierigkeiten mit dem Alleine bleiben, allerdings fährt sie gern Auto, was eine Mitnahme zu vielen Orten deutlich erleichtert.

Sollten wir also Ihr Interesse an diesem besonderen Hund geweckt haben, rufen Sie doch einfach bei uns an und machen einen Kennenlerntermin mit unserer kleinen Luna aus und lassen sich von ihrem Charme verzaubern. Sie bekommen dafür eine anhängliche, treue Wegbegleiterin, die Sie der restlichen Welt vorziehen wird.

Steckbrief
Name: Luna
Farbe: schwarz, weiß
Rasse: Mischling
Alter: geboren Dezember 2016
Geschlecht: weiblich
Wesen: agil und hibbelig
Vorlieben: Gassigehen und mit ihr Bekannten Personen kuscheln
Abgabegrund: persönliche Gründe

Kontaktdaten:
„Ein Heim für Tiere“ e.V.
Steinbruchsweg 1a
34587 Felsberg-Beuern
Tel.: 05662-6482 (14 bis 16 Uhr)
Fax: 05662-8879359
info@tierheim-beuern.com
http://www.tierheim-beuern.com
Besuchszeit Do.-So. 13 bis 16 Uhr

(red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB