Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nächster vhs-Kurs: »Demenz begegnen«

Demenz muss nicht zwingend in eine persönliche Isolation führen. Foto: Tania van den Berghen | Pixabay
Demenz muss nicht zwingend in eine persönliche Isolation führen. Foto: Tania van den Berghen | Pixabay

Homberg. Im nächsten gemeinsamen Kurs »Demenz begegnen – Impulse für den Umgang mit desorientierten Menschen« bieten vhs und Pflegestützpunkt noch freie Plätze.

Vergesslichkeit und Veränderungen

Alle 100 Sekunden erkrankt in Deutschland ein Mensch an einer Demenz. Damit einhergehen zunehmende Vergesslichkeit, Kommunikationseinschränkungen und körperliche Veränderungen. Diese Symptome sind für die Betroffenen schlimm, aber auch die Angehörigen leiden. Der Umgang und die Kommunikation mit dementiell veränderten, älteren Menschen können zu einer großen Herausforderung und Last werden. Viele Angehörige sind unsicher, wenn ihre Eltern zum Beispiel keine adäquaten Antworten geben oder in bestimmten Situationen vollkommen anders als erwartet reagieren.

Gelassen bleiben und helfen

Wie man in solchen Situationen gelassen bleibt und dennoch individuell auf den Menschen mit Demenz eingeht und welches Handwerkszeug im Umgang mit dementiell erkrankten Menschen helfen kann, ist Schwerpunkt im Kurs „Demenz begegnen –Validation nach Feil“, der vhs-Schwalm-Eder, der gemeinsam mit dem Pflegestützpunkt des Schwalm-Eder-Kreises angeboten wird.

Inhalte des Kurses sind Basiswissen Demenz, Validation nach Feil, desorientierte ältere Menschen verstehen und ihnen begegnen, sowie die Selbstfürsorge der Angehörigen. Kursleiterin und Validations-Lehrerin Tatjana Scholz verspricht „neue Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen mit Demenz.“ Der Kurs richtet sich an Angehörige von älteren Menschen mit den Diagnosen Altersdemenz oder Alzheimerdemenz, sowie alle Interessierten.

Die Kurs-Termine und Kosten

Kursbeginn ist am 24.10.19 um 18.30 Uhr in der vhs Homberg, Parkstraße 6, der Kurs findet 14-tägig statt. Die Kursgebühr beträgt 66 Euro. Weitere Informationen und Anmeldungen unter vhs Schwalm-Eder 05681-775 775.

Begriffserläuterung Validation

Validation ist eine wertschätzende Haltung, die für die Begleitung von Menschen mit Demenz entwickelt wurde. Sie soll helfen, das Verhalten von Menschen mit Demenz zu akzeptieren (zu validieren). Zum anderen ist das Validieren eine besondere Kommunikationsform, die von einer akzeptierenden, nicht verbessernden Sprache geprägt ist, die die Bedürfnisse des betroffenen Menschen versteht und spiegelt. Die Methode der Validation wurde von Naomi Feil entwickelt. Die amerikanische Sozialarbeiterin geht davon aus, dass alte, desorientierte Menschen danach streben, die unerledigten Aufgaben ihres Lebens noch aufzuarbeiten. Die Anwender der Validation nach Feil machen es sich zur Aufgabe, die Menschen bei dieser Aufarbeitung zu unterstützen.

Pflegestützpunkt und vhs

Der Pflegestützpunkt des Schwalm-Eder-Kreises berät seit 2010 Pflegebedürftige und deren Angehörige zu allen Themen rund um Pflege und Versorgung. Die Beratungen sind kostenlos, neutral und können auch vor Ort bei den Ratsuchenden stattfinden. Weitere Informationen unter 05681/775-247 (Henning Pfannkuch).

Die Volkshochschule Schwalm-Eder ist ein kommunales Weiterbildungszentrum und arbeitet flächendeckend, weltanschaulich neutral, parteipolitisch unabhängig sowie kostengünstig und nicht gewinnorientiert. Die vhs stärkt nach eigenen Angaben den Standort Schwalm-Eder, in dem sie zur Entwicklung und Verbesserung der Infrastruktur der Kommunen und Regionen mit speziellen Angeboten beiträgt.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB