Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Starke Frauen – mit Mut aufs Land!

Moderator Andreas Gehrke mit Landwirtin Franziska Dörr bei der Sonnenblumenernte. Foto: hr
Moderator Andreas Gehrke mit Landwirtin Franziska Dörr bei der Sonnenblumenernte. Foto: hr

Region. Gilsa, Hachborn, Wabern, Felsberg: kleine Orte, große Träume – und junge Frauen, die den Mut haben, sie zu leben. Moderator Andreas Gehrke lernt sie kennen und stellt sie im hr-fernsehen in der Sendung „Starke Frauen – mit Mut aufs Land!“ aus der Reihe „Herkules“ am Dienstag, 3. Dezember, ab 20.15 Uhr vor.

Landwirtschaft und Kuchenzauber

Franziska Dörr aus Gilsa ist Landwirtin aus Leidenschaft. Sie übernimmt den Hof ihrer Eltern, obwohl ihr alle davon abraten. Berufskollegen belächeln sie, von der Bank bekommt sie kein Geld für einen neuen Kuhstall. Doch Franziska Dörr gibt nicht auf. Mit einer außergewöhnlichen Idee will sie es trotzdem schaffen …

Außergewöhnlich gut schmecken auch die Kuchen von Konditorin Leonie Fuhrmann. Im Wohngut in Hachborn erfüllt sich die 26-Jährige ihren Traum vom eigenen Landcafé. Ihr Erfolgsrezept: Kuchen von Oma und Co-Working, gemeinsam mit „Dekotante“ Ela. Die mutigen Mädels beleben einen alten Fachwerkhof mit modernen Dekoartikeln und Kuchenzauber.

Landarztpraxis und Schnätzchenplätzchen

Ihr großes Glück hat auch Rosaria Brighina-Linker auf dem Land gefunden. Als Ärztin in einer großen Klinik in der Stadt war sie unglücklich, wollte ihren Kittel an den Nagel hängen. Die Lösung: eine Landarztpraxis in Wabern. Heute macht die 37-Jährige Hausbesuche mit dem E-Bike. Über Instagram versucht Rosaria Brighina-Linker andere junge Ärzte von den Vorteilen des Landlebens zu überzeugen.

Sandra Hilgenberg aus Felsberg kündigt ihren gut bezahlten Job und fertigt Kreativ-Möbel im Zirkuswagen. Ihre „Manege“ ist die Schreinerei ihres Mannes. Dort gibt die zweifache Mama gut gebuchte Kreativ-Workshops.

Anna Lysikow und Manuela Allendorf machen aus Tradition wieder Trend und interpretieren den Schnatz, den Kopfschmuck der Schwälmer Tracht, komplett neu. Vom „Schnätzchenplätzchen“ bis zur Weihnachtskugel – Heimatverbundenheit mal ganz modern.

Andreas Gehrke mit Sandra Hilgenberg im Kreativ-Workshop. Foto: hr
Andreas Gehrke mit Sandra Hilgenberg im Kreativ-Workshop. Foto: hr

(hr | red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB