Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Doppeljubiläum bei der EUROPA-Union

Stadtrat Bernd Rösch überreicht die Schlüssel an EU-Kreisvorsitzende Marianne Hühn und wünscht namens der Städtischen Gremien weiterhin eine erfolgreiche Arbeit. Foto: Heinz Wagner
Stadtrat Bernd Rösch überreicht die Schlüssel an EU-Kreisvorsitzende Marianne Hühn und wünscht namens der Städtischen Gremien weiterhin eine erfolgreiche Arbeit. Foto: Heinz Wagner

Schwalmstadt. Gleich zwei Jubiläen kann die überparteiliche EUROPA-UNION e.V. in 2020 feiern: 1950, also vor 70 Jahren wurde der Kreisverband Ziegenhain in Treysa gegründet, und 1990, also vor 30 Jahren, wurde das erste EUROPA-Bürgerbüro Schwalmstadt eröffnet – im Haus für Gemeinschaftspflege.

Überparteilicher Ansatz

Und dorthin kehrt der Verein jetzt, nach fast 25 Jahren im Hospital, zurück. Bei einem Empfang überreichte Stadtrat Bernd Rösch die Schlüssel an die EU-Kreisvorsitzende Marianne Hühn (Oberaula), die die Arbeit der unabhängigen proeuropäischen Bürgerbewegung vorstellte. Dass mit Sabine Schneider-Wagner, Brunhilde Sommer, Dr. Jochen Riege und Thomas Kölle Stadtverordnete aus verschiedenen Fraktionen anwesend waren, zeige den überparteilichen Ansatz der EUROPA-UNION. Zudem überbrachte Matthias Reuter Grüße des Europa-Abgeordneten Engin Eroglu.

Ideale Arbeitsbedingungen in gut gepflegtem Haus

Mehrere im Hause bereits aktive Organisationen konnten im Rundgespräch ihre Ziele und Projekte vorstellen. Für den VdK-Kreisverband Ziegenhain betonte dessen Vorsitzender Dietmar Schaub – gemeinsam mit den Kreisassistentinnen Helga Schaub und Erika Hochmuth – die „idealen Arbeitsbedingungen“ im Hause und dankte der Stadt für die hervorragende Förderung. Als größter Sozialverband erwarte man von und in der Europäischen Union mehr sozialpolitisches Engagement und höhere Standards.

Die im Hause bereits aktiven Vereine hießen die EUROPA-UNION bei ihrer Rückkehr an die alte Wirkungsstätte willkommen. Foto: Heinz Wagner
Die im Hause bereits aktiven Vereine hießen die EUROPA-UNION bei ihrer Rückkehr an die alte Wirkungsstätte willkommen. Foto: Heinz Wagner

Auch das AWO-Team mit Reinhold Kuchler, Fritz Heine, Brunhilde Sommer und Marie Meyer-Maaß würdigte die guten Möglichkeiten im Haus für seine regelmäßigen Monatstreffen. Die lange Tradition der drei DRK-Gymnastikgruppen und des DRK-Ortsverbands schilderte Renate Wagner. Die Geschichte des Hauses erläuterte Heinz Wagner und nannte als weitere Nutzer die Liedertafel, den Seniorenbeirat mit dem Runden Tisch, Selbsthilfegruppen und weitere Vereine; zudem könne das gut gepflegte Haus für familiäre Anlässe angemietet werden.

Weiterhin offene Montagstreffen

Abschließend betonte Marianne Hühn, die EUROPA-UNION e.V. als „Ansprechpartner für alle Europa-Angelegenheiten“ arbeite überparteilich und ehrenamtlich, sei völlig unabhängig und als gemeinnützig anerkannt. Die offenen Montagstreffen jeweils ab 17 Uhr würden fortgesetzt, weitere Termine könnten jederzeit vereinbart werden (Tel. 06691-919776 oder Email eu.schwalm@t-online.de).

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB