Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Trotz Corona, IHK prüft wie geplant

Noch rechtfertigt die Furcht um das Corona-Virus eine Absage der IHK-Prüfungen nicht. Foto: F1 Digitals | PIxabay
Noch rechtfertigt die Furcht um das Corona-Virus eine Absage der IHK-Prüfungen nicht. Foto: F1 Digitals | PIxabay

Region. Da sich die Anfragen besorgter Prüflinge häufen, teilt die IHK mit, dass alle anstehenden schriftlichen Zwischen- und Teil-1-Abschlussprüfungen wie geplant stattfinden.

Terminiert sind sie von Dienstag bis Freitag, 17. bis 20. März. Gleiches gilt für die praktischen Prüfungen sowie die Fortbildungsprüfungen.

Infos auf der IHK-Homepage

Dessen ungeachtet beobachtet die IHK die Entwicklung der Lage, wobei sie sich an den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden und an der Praxis der öffentlichen Schulen orientiert. Sollten Prüfungen abgesagt werden müssen, informiert die IHK Kassel-Marburg darüber auf ihrer Homepage.

www.ihk-kassel.de

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

2 Kommentare zu “Trotz Corona, IHK prüft wie geplant”

  1. Carsten

    Hunderte Prüflinge die teils aus ganz Deutschland kommen, schreiben in großen Sälen. Bei dem täglichen rasanten Wachstum der Anzahl von Neuinfizierten in Deutschland ist es keine bedachte Vorgehensweise. Leider sehr verantwortungslos von der IHK!

  2. Heutesomorgenso

    Dieses haltungslose Verhalten der IHK zeigt einfach nur, wie Inkompet das Krisenmanagement funktioniert! Junge Menschen in eine geschlossene Halle zu stecken, ohne die Sicherheit die nötigen Vorkehrungen treffen zu können ist meines Erachtens eine eine fahrlässige Vorgehensweise! Wer kann mir bei einem Virus versprechen, der eine Inkubationszeit von 2 Wochen hat und dessen Krankheitsverlauf sich nicht unmissverständlich einer Krankheit zuordnet, dass mein Nachbar nicht den Virus in sich trägt?
    Die IHK sollte nicht das Risiko eingehen, dass morgen alle dort teilnehmenden Prüflinge plötzlich in Quarantäne müssen…im Zweifel muss die IHK sich für die Gesundheit entscheiden! Auch für die Gesundheit der dort sich befeindenden Aufsicht, die in den meisten Fällen 60+ sind… ich möchte nur kurz erwähnen, dass die Sterberate mit dem Alter steigt. Man stelle sich nur mal vor, dass eine infizierte Person auf die Prüfung niest…
    Eine Prüfung kann nachgeschrieben werden, aber ein Leben kann keiner ersetzten, nicht einmal die IHK!


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB