Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Turn-Talentschule bereit für Neustart

Trotz der Pandemie stellten die jungen Turnerinnen der Turntaltentschule Nordhessen ihr gutes Leistungsniveau unter Beweis. Foto: nh
Trotz der Pandemie stellten die jungen Turnerinnen der Turntaltentschule Nordhessen (TTSP) ihr gutes Leistungsniveau unter Beweis. Foto: nh

Schwalm-Eder. Der Wettkampfbetrieb im Turnen wird ab diesem Monat vorsichtig wieder aufgenommen. Meisterschaften gibt es nur auf Bundesebene. Die Qualifikationen dazu werden als Einladungswettkämpfe ausgetragen.

Von links: Jana Ruppert, Clara Besser und Eva Ruppert sowie Trainerin Jana Iskandar (hi.). Der nächste Turnwettkampf im Schwalm-Eder-Kreis und damit die erste Veranstaltung des Turngaus nach langen Monaten wird im November der Pokalwettkampf in Neukirchen sein – sofern die Pandemie die Austragung zulässt. Foto: nh
Von links: Jana Ruppert, Clara Besser und Eva Ruppert sowie Trainerin Jana Iskandar (hi.). Der nächste Turnwettkampf im Schwalm-Eder-Kreis und damit die erste Veranstaltung des Turngaus nach langen Monaten wird im November der Pokalwettkampf in Neukirchen sein – sofern die Pandemie die Austragung zulässt. Foto: nh

Erfolgreiche Turn-Talentschule

Zu diesen Wettkämpfen werden aufgrund der Hygieneanforderungen nur bis besten acht bis zwölf Turnerinnen oder Turner jeder Altersklasse eingeladen. Einen Beweis, dass sie trotz der coronabedingt schwierigen Trainingsumstände im letzten halben Jahr wieder auf einem hohen Leistungsniveau sind, lieferten die Turnerinnen der Mannschaft AK 10 der Turn-Talentschule (TTS) Nordhessen am vergangenen Wochenende. In der Besetzung Clara Besser (MT Melsungen) sowie Jana und Eva Ruppert (TSG Wellerode) setzten sich die nordhessischen Turnerinnen in einem Qualifikationswettkampf vor den Mannschaften der TTS Wiesbaden und Heusenstamm klar durch und werden den Hessischen Turnverband beim TTS-Pokal in Dortmund vertreten, der inoffiziellen Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in ihrer Altersklasse.

Gute Punktzahl für gute Leistung

Das nordhessische Trio wurde mit insgesamt 173,35 Punkten benotet und gewann mit mehr als zwölf Punkten Vorsprung. Jana (62,00 Punkte) und Eva Ruppert (59,90 Punkte) waren die besten Einzelturnerinnen, Clara Besser 7. mit 51,45 Punkten. Erstmals zeigten die Schützlinge von Trainerin Jana Iskandar Riesenfelgen und Strecksalto am Stufenbarren, sowie schwierige Flick-Flack-Bahnen an Schwebebalken und Boden sowie den Yurchenko am Sprung. Mit dem Start in Dortmund können sich die Mädchen unter den Augen der Nachwuchs-Bundestrainer für einen Platz im Bundeskader 2021 empfehlen.

(Christian Khin)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB