Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Wanderung in die Heide-Geschichte

Den historischen Versammlungsplatz symbolisiert heute diese Skulpturengruppe. Foto: Stadt Gudensberg
Den historischen Versammlungsplatz symbolisiert heute diese Skulpturengruppe. Foto: Stadt Gudensberg

Gudensberg. Einen Ausflug in die Geschichte der Mader Heide unternimmt die Gudensberger Stadtführerin Brigitte Brommer. Gäste, die an diesem Kapitel Regionalgeschichte interessiert sind oder die einen schönen Spaziergang unternehmen möchten, sind herzlich eingeladen.

Das letzte Treffen der Gaugrafen

Unterwegs stellt die Stadtführerin Pflanzen am Wald- und Wegesrand vor. Hauptsächlich aber geht es bei diesem Spaziergang um die Bedeutung der Mader Heide im Laufe der Geschichte. Brigitte Brommer führt ihre Gäste zu den Plätzen des historischen Geschehens, darunter eine Fläche von rund 200 Morgen (50 ha) zwischen Mader Stein und Mader Holz. Dort wurden im Mittelalter regelmäßig Landtage und Gaugerichte abgehalten.

Die Gaugrafen trafen sich, um z.B. die Erhebung von Abgaben oder den Heerbann auszurufen. Der letzte hessische Landtag auf der Mader Heide hat, wie eine Urkunde belegt, im Jahre 1654 stattgefunden. In der Einladung von Landgraf Wilhelm dem VI. wird als Verhandlungsort die Höhe vom Mader Holze genannt – und dorthin führt die Wanderung.

Eckdaten der Veranstaltung

Sonntag, 11. Oktober 2020, 14:00 Uhr
Wanderung zur Mader Heide
Führung: Brigitte Brommer
Treffpunkt: Sportplatz am Mader Stein, 34281 Gudensberg (Maden)
Dauer: ca. 2 ½ Stunden (5 – 6 km)
Kosten: 3 € pro Person

(red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB