Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Freisprüche bei Malern & Lackierern

12 neue Maler- und Lackierer/innen sowie eine Bauten- und Objektbeschichterin erhielten auf der Gesellenfreisprechungsfeier in Homberg ihre Prüfungszeugnisse. Foto: Wolfgang Scholz
12 neue Maler- und Lackierer/innen sowie eine Bauten- und Objektbeschichterin erhielten auf der Gesellenfreisprechungsfeier in Homberg ihre Prüfungszeugnisse. Foto: Wolfgang Scholz

Schwalm-Eder. Zur gemeinsamen Freisprechungsfeier ihrer Gesellinnen und Gesellen hatten kürzlich die Innungen der Maler- und Lackierer eingeladen.

Entlassung ins Gesellenleben

In den Räumen der Kreishandwerkerschaft in Homberg wurden 12 neue Maler- und Lackierer/innen sowie eine Bauten- und Objektbeschichterin freigesprochen. „Das Freisprechen entspringt einer alten handwerklichen Tradition und meint die Entlassung des Lehrlings ins Gesellenleben“, sagte Obermeister Sven Hoppe (Melsungen).

Er gratulierte gemeinsam mit seinem Obermeisterkollegen Torsten Spohr (Weißenborn) zur bestandenen Gesellenprüfung. In seiner Rede zog Hoppe Parallelen zur aktuellen Fußball-EM: „Um erfolgreich zu sein, kommt es auf die Technik und das Können an. Zum Erfolg tragen aber auch Einsatzfreude, Begeisterung, Mut und Beharrlichkeit bei. Alles Eigenschaften, die im Beruf wie im Fußball gefordert werden.“

Prüfungsbeste: Levin Hebeler, Elias Hoppe

Hoppe dankte dem Trainerstab, sprich den Ausbildungsmeistern und Lehrern der Berufsschule, und allen, die am Gelingen der Ausbildung beteiligt waren. Maler- und Lackierermeister Axel Grösch (Lenderscheid), der für den Gesellenprüfungsausschuss sprach, griff das beschriebene Bild auf und ermutigte die neuen Gesellen nach Höherem zu streben, den Aufstieg zu wagen. Die vielfältigen Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten im Malerhandwerk bieten gute Chancen, um dauerhaft erfolgreich zu sein. Für die Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule überbrachte Marc Strobach die Glückwünsche, ehe die neuen Gesellen ihr Reifezeugnis erhielten. Levin Hebeler und Elias Hoppe (beide Melsungen) wurden als Prüfungsbeste ausgezeichnet.

Maler- und Lackierer/in

Jennifer Goldmann, Schauenburg (Alessandro Schmidt, Maler- und Lackierermeister, Borken-Kleinenglis); Levin Hebeler, Melsungen (S + G Stransky GmbH, Malsfeld-Beiseförth); Mattis Helmke, Melsungen (Mathias Ebert e. K., Melsungen-Röhrenfurth); Elias Hoppe, Melsungen (Walter Gießler, Melsungen); Tristan Kasper, Willingshausen-Wasenburg, und Felix Malkus, Neustadt-Mengsberg (Michel & Flaum die Maler GmbH, Schwalmstadt); Nico Kleimann, Frielendorf (Stiftung Beiserhaus, Maler-Werkstätten, Knüllwald-Rengshausen); Anna-Lena Maiwald, Borken-Nassenerfurth (Thomas Hohmann, Maler- und Lackierermeister, Frielendorf-Verna); Jannik Pfeil, Edertal (Malerbetrieb Pfeil GmbH, Inh. Matthias Pfeil, Edertal); Cedric Reinstein, Neukirchen (David Gerzen, Maler- und Lackierermeister, Schwalmstadt); Rebecca Riemenschneider, Frielendorf (Hephata Hessisches Diakoniezentrum, Schwalmstadt-Treysa); Hndal Suliman, Schwalmstadt (Mario Hoffmann, Maler- und Lackierermeister, Schwalmstadt-Rommershausen);

Bauten und Objektbeschichter/in

Maria Kleinböck, Ottrau (Richardt Malerwerkstätten GmbH, Neukirchen)

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB