Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Lesung im Glashaus: Begegnung in Polen

Autorin Dr. Angela Schmidt-Bernhardt liest aus ihrem Buch »Das Wilhelminische Schloss – Begegnungen in Polen«. Foto: nh

Homberg. »Das Wilhelminische Schloss – Begegnungen in Polen« lautet der Titel einer Lesung der Marburger Autorin Dr. Angela Schmidt-Bernhardt am Dienstag, 3. Mai 2022, ab 19 Uhr im Kunst+Kultur GLASHAUS in der Welferoder Straße 23.

Teetassen erzählen Schicksale

In acht Erzählungen nimmt die Autorin ihre Gäste mit auf eine Reise in das Nachbarland Polen. In Einzelschicksalen werden die Besonderheiten in Verbindungen zwischen Polen und Deutschen in Vergangenheit und Gegenwart sichtbar.

Die Tochter einer polnischen Aussiedlerfamilie gerät in heftige Konflikte mit ihrer Mutter, die rigoros alle Verbindungen nach Polen abschneiden möchte. Mit der geopolitischen Entscheidung den polnischen Staat nach Westen zu verschieben erlebte Breslau (Wroclaw) nach dem Zweiten Weltkrieg einen umfassenden Bevölkerungsaustausch. Einige Teetassen erzählen im 21. Jahrhundert von den Schicksalen der Besitzer.

Familiäre Spurensuche

Marcin, der Touristenführer in Poznań hofft auf seinen Stadtführungen durch das wilhelminische Posen des ausgehenden 19. Jahrhunderts auf möglichst wenige betreten schweigende und schuldbewusst schauende Deutsche in seiner Gruppe.

Ungeahntes erleben Studierende einer westdeutschen Universität im Rahmen einer interkulturellen Begegnungsfahrt nach Warschau. Großmütter, zwischen Polen und Deutschland aufgewachsen, erfahren ihre Vergangenheit im Kontakt mit den Enkelinnen neu. Enkel und Urenkel gelangen auf der familiären Spurensuche in ein polnisches Dorf. Dort predigte ihr Vorfahr als protestantischer Pfarrer. Im tief katholischen Polen eine heikle Aufgabe.

Verstörendes – Versöhnendes

Als Dreijährige floh Annette mit ihren großen Geschwistern aus Pommern in den Westen. Erst siebzig Jahre später kann sie von ihren schlafraubenden Träumen sprechen. Verbindendes und Trennendes, Grenzen und Grenzverschiebungen, Verstörendes und Versöhnendes bilden den Rahmen dieser Erzählungen.

Die Autorin

Dr. Angela Schmidt-Bernhardt studierte Romanistik und Sozialwissenschaften in Bochum. 2007 promovierte Sie an der Philipps-Universität in Marburg/Lahn und war dann dort im Fachbereich Erziehungswissenschaften tätig.

www.da-sein.online

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB