Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Last des Rasierens – Lust des Barttragens

Leidlich rasiert oder gepflegt mit Bart? Über die Vorzüge männlicher Schönheitsideale referiert Dr. Axel Lindloff in seinem Vortrag. Fotos: Beate Bickel

Region. Das Regionalmuseum Wolfhager Land lädt für Dienstag, 28. Juni, ab 19 Uhr zum Vortrag mit seinem ehemaligen Museumsleiter Dr. Axel Lindloff in den „Fachwerk-Raum“ der Zehntscheune ein.

Männliche Aspekte der Schönheit

Passend zum Sonderausstellungsthema „Was ist schön? Weibliche Schönheitsideale im Wandel der Zeit“ lenkt Lindloff den Blick auf eine männliche Seite des Schönheitsaspektes: das Barttragen. Selbst Träger eines Oberlippenbartes und meistens schlecht rasiert, wie er lächelnd zugibt, schlägt er einen bunten Bogen rund um die Geschichte des Barttragens und der Selbstrasur der vergangenen 200 Jahre.

Das Rasieren hat mit der Erfindung des Nassrasierers von Gilette um 1900 seinen Schrecken verloren und ist seit den 1950er-Jahren mit dem Aufkommen des Trockenrasierers zur alltäglichen Schönheitsarbeit des Mannes geworden: wenn er nicht ein bekennender Bartträger ist und damit voll im Trend liegt.

Von der Pädagogik zur Museumsleitung

Dr. Axel Lindloff hat nach einer Erzieherausbildung und einem Sozialpädagogikstudium in Marburg Europäische Ethnologie/Volkskunde studiert. Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Zentrum für Handwerk und Denkmalpflege Propstei Johannesberg in Fulda tätig und unter anderem mit dem Aufbau eines Handwerksmuseums betraut.

Von 2000 bis 2005 leitete er das Regionalmuseum Wolfhagen und wechselte dann bis zum Erreichen des Ruhestands an das Freilichtmuseum Hessenpark. Eines seiner letzten Projekte im Hessenpark war die Neukonzeption und Wiedereinrichtung des Friseursalons Spielmann aus Steinau an der Straße im Haus aus Idstein.

Anmeldung zum Vortrag erbeten

Zum Vortrag am Dienstag, 28. Juni, ab 19 Uhr in der Zehntscheune des Regionalmuseums Wolfhager Land, Ritterstraße 1, 34466 Wolfhagen, wird um Anmeldung gebeten unter Tel.: 05692 992431; info@regionalmuseum-wolfhager-land.de

Eintritt 3,00 €. Für Mitglieder des Museumsvereins, Schüler*innen und Studierende Eintritt frei, Begrenzte Teilnehmerzahl.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB