Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Zehn Schulen starten 2. Projektrunde zur naturnahen Umgestaltung

Schwalmstadt. Das Projekt „Klimafreundliche Schulhöfe für Hessen“ des Hessischen Umweltministeriums und der Deutschen Umwelthilfe (DUH) geht in die nächste Runde. Die teilnehmenden Schulen des Projektes stehen fest, die Schule im Ostergrund ist mit dabei.

Beratung bei den Gestaltungsplänen

„Wir machen Hessen klimaneutral. Mit unserem Projekt der klimafreundlichen Schulhöfe haben wir das Ziel, Schulhöfe klimagerecht, naturnah und nachhaltig zu gestalten und damit attraktive Lebens- und Lernräume zu schaffen. Ich freue mich, dass wir mit der Deutschen Umwelthilfe jetzt zehn neue Schulen bei ihren Gestaltungsplänen beraten können. Zum Beispiel bei der Entsiegelung und Begrünung oder beim Anlegen eines Schulgartens“, sagte Umweltministerin Priska Hinz heute in Wiesbaden.

Für die klimafreundliche Umgestaltung von Schulhöfen können alle hessischen Schulträger zudem Fördermittel im Rahmen der Klimaschutzrichtlinie beantragen. Bisher wurden in diesem Rahmen über 775.000 Euro ausgezahlt.

Raum für Naturerfahrung

Ausgewählt wurden die Projektschulen gemeinsam vom Hessischen Umweltministerium und der DUH anhand fester Kriterien. Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der DUH, ergänzt: „Die zahlreichen Rückmeldungen zu unseren Schulhofwettbewerben führen uns immer wieder vor Augen, wie hoch der bundesweite Bedarf an attraktiven und klimaangepassten Schulhöfen ist. […] Gemeinsam können wir so abwechslungsreiche und nachhaltige Zukunftsorte schaffen, die sich an den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler orientieren und Raum für Naturerfahrung bieten.“

Die Schulen der zweiten Projektrunde

Die Schulen werden bis Anfang 2024 durch verschiedene Qualifizierungs- und Beratungsangebote bei der Planung ihrer Außenbereiche unterstützt. So bietet die DUH unter anderem thematische Workshops an und stärkt den Wissensaustausch zwischen den Schulen durch regelmäßige Vernetzungsangebote.

Diese Schulen sind im Projekt dabei:

• Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim
• Schule im Ostergrund in Schwalmstadt-Treysa
• Georg-Büchner-Schule Erlensee
• Mittelpunktschule Trebur
• IGS-West in Frankfurt am Main
• Gymnasium Phillipinum in Marburg
• Oberstufengymnasium Eschwege
• Erich Kästner-Schule Bürstadt
• Grundschule am Hengstbach in Dreieich
• Cretzschmar-Schule in Sulzbach/Taunus

Alle Schulen in Hessen können die Erfahrungen der Projektschulen für ihre eigenen Schulhof-Projekte nutzen: Sie werden in einer Online-Toolbox und einem Handlungsleitfaden vorgestellt.

https://www.duh.de/schulhof-hessen/
https://umwelt.hessen.de/klimaschutz/klimarichtlinie
https://www.klimabildung-hessen.de/startseite.html

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2023 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB