Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Patenschaft mit Fritzlarer Heeresfliegerstaffel

Fritzlar/Großenenglis. Das in Fritzlar stationierte Kampfhubschrauberregiment 36 trägt jetzt den Beinamen „Kurhessen“. Der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung, hatte die Genehmigung hierzu bereits anlässlich seines Besuches bei den Fritzlarer Heeresfliegern im Januar verkündet. Die offizielle Verleihung erfolgte nunmehr am 9. Juni durch den Kommandeur der Division Luftbewegliche Operationen, Generalmajor Hubertus von Butler, im Beisein des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch sowie einer Vielzahl geladener Gäste im Rahmen eines Regimentsappells. Den Abschluss und Höhepunkt dieser Veranstaltung bildete ein „Großer Zapfenstreich“ auf dem Fritzlarer Marktplatz.

Der Kommandeur des Kampfhubschrauberregiments, Oberst Lothar Kraß, verband die Namensgebung zugleich mit der offiziellen Begründung von Patenschaften der Gemeinden Borken-Großenenglis und Fritzlar-Geismar mit zwei Heeresfliegerstaffeln des Regiments. Im Falle Großenenglis war die Initiative hierzu vom Borkener Bürgermeister Bernd Heßler im Herbst letzen Jahres ausgegangen. Die guten Erinnerungen an die einstmalige Patenschaft der Großenengliser mit der seit langem aufgelösten Panzerpionierkompanie 50 mögen hier wohl beigetragen haben. Die neue Patenschaft besteht jetzt mit der von Hauptmann Stefan Wagner geführten Stabsstaffel des Regiments. Oberst Lothar Kraß betonte in seiner Ansprache, dass diese Patenschaft wie auch die der Fritzlar-Geismarer mit der Heeresfliegerversorgungsstaffel 365 gute Beispiele für die vom Deutschen Bundespräsidenten kürzlich angemahnte Verbesserung des gesellschaftlichen zivil-militärischen Miteinanders seien. Die Patenschaften wurden durch die Übergabe von Urkunden durch die Bürgermeister beider Städte und den Regimentskommandeur besiegelt.sb.

Foto: Der Grundstein für neue Patenschaften zwischen Kommunen und Bundeswehreinheiten wurde mit der Übergabe der Patenschaftsurkunden gelegt. (v.l. Hauptmann Torsten Kasper (Chef der Heeresfliegerversorgungsstaffel 365), Ortsvorsteher Klaus-Dieter Mirswa (Geismar), Bürgermeister Karl-Wilhelm Lange (Fritzlar), Oberst Lothar Kraß, Bürgermeister Bernd Heßler (Borken), Ortsvorsteher Heinz Boppert (Großenenglis), Hauptmann Stefan Wagner (Staffelkapitän der Stabsstaffel).sb.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com