Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Hephata-Festtage mit Astrid und Freddy Breck

Schwalmstadt-Treysa. Am 13. und 14. September finden die 16. Hephata-Festtage statt. Das Fest steht ganz unter dem Jahresmotto „Jugend-Familien-STÄRKEN“. Alle Veranstaltungen orientieren sich inhaltlich an diesem Motto, sei es der Gottesdienst-kreativ, der Seniorennachmittag oder die Integrativveranstaltungen Deutsch-Französisches-Musik-Festival und das Zeltlager. Die Schirmherrschaft haben in diesem Jahr Astrid und Freddy Breck übernommen.

Schirmherrschaft
„Aber klar, das würden wir gern machen, hört sich sehr interessant an.“ Das war als Resultat nach einem längeren Telefongespräch und der Anfrage, ob man sich vorstellen könnte, die Schirmherrschaft für die 16. Hephata-Festtage zu übernehmen, von den Interpreten Astrid und Freddy Breck zu vernehmen. Beide sind seit vielen Jahren im Schlagergeschäft aktiv. Freddy Breck, der seit über vierzig Jahren auf der Bühne steht, kann auf große Erfolge zurück blicken. Mit Titeln wie „Rote Rosen“, „Überall auf der Welt“, „Die Sterne stehen gut“ und „Bianca“ verschaffte sich der Schlagersänger internationale Anerkennung und belegte wie kein anderer deutscher Sänger die internationalen Charts. 35 Goldene und fünf Platinschallplatten zeugen von seinen Erfolgen.

Seine Ehefrau Astrid Breck ist musikalische Quereinsteigerin. Die studierte Sozialpädagogin arbeitete zunächst in verschiedenen Einrichtungen, bevor sie sich ganz der Musik widmete. Seit 1999 trat sie zunächst im Duett mit Freddy Breck auf, bevor sie ihre Solokarriere startete. Sie ist gern gesehener Star in Musikshows bei allen deutsprachigen TV-Sendern und im Dänischen Fernsehen. In Live-Konzerten präsentiert sich Astrid Breck jung, frisch, faszinierend, mit überzeugendem Optimismus, sprudelnder Lebensfreude und professionellem Können. „California Dream“, „Sara´s Lügen“ und „Mehr als ein Gefühl“ zählen zu ihren großen Erfolgs-Titeln.

Astrid und Freddy Breck werden mit Live-Auftritten die Abschlussveranstaltung der Hephata-Festtage am Sonntagnachmittag gestalten.

Auftaktveranstaltung
In diesem Jahr wird anstelle eines Festvortrags das STATT-Theater Mengeringhausen eine Aufführung zeigen. „Das Herz eines Boxers“ greift den Dialog zwischen den Generationen auf. Es geht um K.O.-Gehen und Wieder-Aufstehen. Es geht um die sich entwickelnde Freundschaft zweier Menschen unterschiedlicher Generationen, die sich gegenseitig aus der Resignation herauskatapultieren – mit großer Klappe und weitem Herzen. Zwei Außenseiter treffen aufeinander und überwinden ihre inneren und gesellschaftlichen Barrieren. Sie werden so vertraut miteinander, dass sie sich gegenseitig stützen und aufbauen und den Mut zur persönlichen Veränderung entwickeln. Die Veranstaltung findet am Samstag, 13.09., ab 11 Uhr im Festzelt statt.

Bühnenprogramm
Am Samstag in den Zeiten zwischen 13 bis 17 Uhr und Sonntag, 11 bis 17 Uhr, werden rund 300 Personen das Programm an fünf Bühnen gestalten. Für jeden musikalischen Geschmack ist etwas dabei: Schlager, Pop, Rock, Volksmusik, Zauberei und Clownerie. Die Interpreten kommen aus Einrichtungen der Behindertenhilfe, treten regelmäßig bei Gemeinde-, Stadt- und Straßenfesten auf, werden für Privatfeiern gebucht oder machen einfach nur aus Spaß am Musizieren Chormusik.

Festtagsmarkt
Zu den gleichen Zeiten hat der Festtagsmarkt geöffnet. Etwa neunzig Stände säumen den Feststraßenverlauf über das Hephata-Gelände. Beim Angebot handelt es sich um Kreatives und Informatives. Für Spiel, Spaß und Unterhaltung ist auf der Strecke gesorgt – außerdem für das leibliche Wohl. Die Jugendhilfe, die Hephata-Akademie für soziale Berufe und die Förderschule werden mit vielen Angeboten auf dem Emmaushof vertreten sein. Hier können sich die Besucher über die 100jährige Entwicklungsgeschichte und die aktuellen Angebote der Jugendhilfe für Kinder, Jugendliche und Familien informieren. An der Hephata-Kirche erwartet die Besucher das „Biodorf“. Hier zeigen und verkaufen die Hephata-Betriebe ihre Bioerzeugnisse.

Integratives Zeltlager
Über 350 Teilnehmer haben sich zum Integrativen Zeltlager angemeldet. Durch gemeinsames Werken, Spielen, Sportaktivitäten und Gestalten werden sich die Teilnehmer unterschiedlicher Gruppen näher kommen. Die neu eingerichtete Action-Meile schafft hierfür viele Gelegenheiten.

Konzerte
Am Samstagabend ab 17.30 Uhr findet in der Hephata-Kirche eine festliche Abendmusik unter dem Titel „Blech und Tasten“ statt, die von Posaunenspielern verschiedener Chöre gestaltet wird.

Gleichzeitig beginnt ab 17.30 Uhr am Samstagabend das Deutsch-Französische-Musik-Festival auf dem Festplatz. Zehn Bands – deutsche und französische Musiker – spielen ein sechsstündiges Non-Stop-Programm. Die überwiegend jugendlichen Interpreten reisen zum Teil direkt aus Frankreich an und planen im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendaustausches neben ihren Auftritten an diesem Wochenende auch Musikseminare miteinander. Der Eintritt zu dieser alkoholfreien Veranstaltung kostet 5 Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Sonstige Veranstaltungen
Zum Seniorennachmittag sind ältere Menschen für Samstag, 14.30 Uhr, in den Kirchsaal der Hephata-Kirche recht herzlich eingeladen. Eine Arbeitsgruppe hat sich, angelehnt an das Jahresmotto, zu den Stärken der „Ruheständler“ einige lustige und treffende Szenen einfallen lassen. Bei Kaffee und Kuchen bleibt noch viel Zeit zum Reden.

Den Gottesdienst-kreativ am Sonntagmorgen, 10 Uhr im Festzelt, gestalten der Handglockenchor Hephata, der Hephata-Posaunenchor und die Hephata-Kantorei. Die Predigt halten Pfarrerin Barbara Eschen und Hephata-Gemeindepfarrer Johannes Altmann.

Sie alle sind recht herzlich zu unseren Hephata-Festtagen eingeladen. (Reinhard Roth)

Im Bild: Astrid und Freddy Breck.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB