Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ein Weihnachtsdorf zwischen alten Häuserzeilen

Borken. „Ja, es war eine richtige Entscheidung.“ Und: „So einen schönen romantischen Weihnachtsmarkt hatten wir noch nie“, lautete der einhellige Kommentar der vielen hundert Besucher im vergangenen Jahr. Und so werden auch in diesem Jahr die Buden und Stände des Borkener Weihnachtsdorfes im Rund des einladenden Marktplatzes zwischen dem Historischen Rathaus und der Evangelischen Stadtkirche für den Weihnachtsmarkt vom 12. bis 14. Dezember aufgebaut. Eine ideale Kulisse für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Dazu die festlich beleuchteten Altstadthäuser, der große Schneemann und ein in guter Handarbeit hergestellter, großer Schwibbogen als weiteren Blickfang. Alles zusammen mehr als nur ein Hauch der feierlichen und besinnlichen Zeit. Obendrein ein vielseitiges Programm auf der Weihnachtsbühne und in der evangelischen Stadtkirche. So wird bewährte Kooperation fortgesetzt. Der Borkener Weihnachtsmarkt am Wochenende zum dritten Advent soll erneut zu einem lohnenden und attraktiven Ziel werden.

Wenn gegen 19.15 Uhr der Borkener Weihnachtsmarkt 2008 offiziell eröffnet wird, haben die Buden und Stände im Weihnachtsdorf schon ein paar Stunden geöffnet. Bürgermeister Bernd Heßler und Marco Körner, Vorsitzender der Borkener Gewerbevereinigung, vollziehen die offizielle Eröffnung, ehe sie nach alter Tradition Stand für Stand und Bude für Bude ihre Aufwartung machen.

Flötengruppe und Wichtelumzug
Das Borkener Weihnachtsdorf öffnet am späten Nachmittag des 12. Dezember seine Pforten und der Flötengruppe der Musikschule Lauer bleibt es vorbehalten, den ersten Programmpunkt auf der Weihnachtsbühne um 17 Uhr musikalisch vorzustellen. Gleich im Anschluss treffen sich um 18 Uhr die Mädchen und Jungen am Rathaus zum Wichtelumzug. Mit ihren bunten Laternen ziehen die Kinder feierlich durch die Innenstadt ins Weihnachtsdorf ein. Angeführt vom Weihnachtsmann mit seinen Engeln in der von Pferden gezogenen Kutsche und dem Musikverein Ungedanken. Gegen 19 Uhr verteilt der Mann mit dem großen Rauschebart und im roten Mantel nicht nur kleine Geschenke, sondern nimmt auch Wunschzettel der Kinder entgegen. Einer dieser Wünsche wird am Heiligen Abend erfüllt. Die Ziehung der ersten zehn Sachpreise aus der Weihnachtstombola soll um 19.30 Uhr erfolgen. Zum Abschluss des ersten Tages serviert der Musikverein Ungedanken ab 19.45 Uhr weihnachtliche und stimmungsvolle Klänge.

Kinderstimmen und Gospelchor
Am Samstag, 13. Dezember, öffnet das Borkener Weihnachtsdorf  ab 14 Uhr seine Pforten. Die Tanzschule „Star Moves“ eröffnet das Programm auf der Weihnachtsbühne, ehe ab 15 Uhr Kinderstimmen der Kindertagesstätte Metzen Tannen per Gesang, Gedicht und Spiel zu hören sind. Für 16 Uhr lädt der Gospelchor Caßdorf zu einem gut 30-minütigen Konzert in die evangelische Stadtkirche ein. Auf der Weihnachtsbühne neben dem „Historischen Rathaus“ zeigen um 17 Uhr die Röhrenfurther Alphornbläser ihre musikalische Bandbreite.

Neue Besitzer suchen um 18 Uhr weitere 10 Sachpreise der BGV-Weihnachtstombola. Zur Tonnenparty auf dem Marktplatz im Weihnachtsdorf wird ab 19 Uhr eingeladen. Aufgelockert und bereichert durch die Vorführungen der Tanzschule „Star Moves“.

Musikvielfalt und Hauptverlosung
Von 11 Uhr bis 21 Uhr ist am Sonntag, dem 3. Advent, das Weihnachtsdorf in der Borkener Altstadt geöffnet. Eine Kostprobe seines Könnens gibt der Bläserchor der Klassen 5 bis 7 der Gustav-Heinemann-Schule ab 14 Uhr ab. Die Chorgemeinschaft Borken/Trockenerfurth/Großenenglis lädt ab 15.15 Uhr zum Konzert in die evangelische Stadtkirche ein. Mit Gedichten und Liedern wollen ab 17.15 Uhr die Mädchen und Jungen der Borkener Grundschule „Schule am Tor“ die Besucher im Weihnachtsdorf erfreuen.

Für 18 Uhr hat sich noch einmal der Weihnachtsmann zur Bescherung angekündigt. Und zum letzten Mal nimmt er Wunschzettel der Mädchen und Jungen für den Heiligen Abend entgegen. Zum Abschluss des Borkener Weihnachtsmarktes 2008 werden um 18.30 die Hauptgewinner der BGV-Weihnachtstombola öffentlich gezogen. Bereits seit dem ersten Dezember sind die Glückslose zum Preis von 1 Euro in den Mitgliedsbetrieben der Borkener Gewerbevereinigung erhältlich.sb.

Foto 1: Umsäumt von Buden und Lichterketten entfacht und begleitet das Borkener Weihnachtsdorf zwischen den Häuserzeilen der Altstadt die Vorfreude auf das kommende Weihnachtsfest.sb.

Foto 2: Per Pferdekutsche, begleitet von den Kindern im Wichtelumzug, kommt der Weihnachtsmann am Freitag, 12. Dezember, zum ersten Mal in das Borkener Weihnachtsdorf.sb.

Foto 3: Mit Weihnachtsmannmütze und Glühweinbecher. Geselligkeit und fröhliches Miteinander sind ein Markenzeichen des Borkener Weihnachtsmarktes.sb.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB