Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Viertes Mal gegen Pila: Leichtathleten freue sich

melsungen-pilaMelsungen. Die Melsunger Nachwuchs-Leichtathleten freuen sich heute schon auf den IV. internationalen Städtevergleichskampf gegen Pila, der am 8. Mai in Polen stattfinden wird. Dann heißt es wieder: „Serdecznie witamy w Pile“  –  „Herzlich willkommen in Pila“. Mit diesem sportlichen Vergleich tragen die Schülerinnen und Schüler aus Melsungen erneut zu den deutsch-polnischen Kulturbeziehungen bei, denn Polen als unmittelbarer Nachbar unseres Landes braucht Deutschland und Deutschland braucht Polen.

Gerade in diesen Tagen kann man erleben, dass es bei dem aktuellen Streit zwischen Deutschland und Polen – den Stiftungsrat für das Zentrum gegen Vertreibung nicht mit der Vertriebenenpräsidentin Erika Steinbach zu besetzen – nicht nur um eine Personalie für die nie gelösten Probleme im deutsch-polnischen Verhältnis geht. Der am 1. September 1939 mit dem Überfall auf Polen von Deutschland begonnene Zweite Weltkrieg und die nachfolgende Barbarei der SS-Schergen und der Wehrmacht hat bis heute nicht verheilte Wunden hinterlassen. Seit dem Fall der Mauer vor 20 Jahren bemüht sich die deutsche Politik, das Verhältnis zu Polen zu entkrampfen. Unsere Jugendlichen hören in der Schule über die schwierige gemeinsame Geschichte; viele Schulklassen fahren nach Auschwitz, damit sie hautnah das Jahrhundertverbrechen an den europäischen Juden und auch am polnischen Volk mit eigenen Augen an Ort und Stelle sehen können.

Auch hat die Aussöhnung mit Polen bereits stattgefunden, und die Kulturbeziehungen zwischen den beiden Staaten sind intensiv und verzahnt. Doch die sportlichen Botschafter der Stadt Melsungen beweisen im deutsch-polnischen Kulturaustausch, dass sie es auch ohne teure Großprojekte schaffen, mit den gleichaltrigen Kindern aus Pila durch die persönlichen Kontakte näher und enger zusammenzurücken. Mit diesem sportlichen Vergleich werden seit drei Jahren Freundschaften gepflegt und ein intensiver, vorurteilsfreier und vertrauensvoller Fortbestand einer sportlichen Partnerschaft durchgeführt.

Die Abfahrt erfolgt am Donnerstag, 7. Mai von Melsungen.  Die Rückankunft wird für Sonntag, 10. Mai gegen 20 Uhr in Melsungen erwartet. Für interessierte Personen stehen zehn Plätze zur Verfügung. Auskunft erteilt Alwin J. Wagner, Telefon (05661) 6307.



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB