Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK-Vollversammlung: Präsidium vollständig

Nordhessen. Präsidium und Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Kassel sind vollständig bestimmt und haben ihre planmäßige Arbeit aufgenommen. Seit dem 25. Mai sind Ludwig Georg Braun und Jörg Ludwig Jordan für weitere fünf Jahre Vizepräsidenten der IHK Kassel. Beide hatten diese Funktion in Zusammenarbeit mit dem vor Kurzem im Amt bestätigten Präsidenten Dr. Martin Viessmann schon seit 2004 bekleidet. Laut den Statuten der IHK Kassel besteht das Präsidium neben dem Präsidenten aus 15 weiteren Persönlichkeiten. Eine Bestimmung sieht vor, dass die gewählten Vorsitzenden der Regional- und Fachausschüsse sowie des Haushaltsausschusses zum ordentlichen Präsidialmitglied gewählt werden sollen. Daneben bestand die Möglichkeit, fünf weitere Positionen aus dem Kreis der Vollversammlungsmitglieder zu besetzen.

Gewählt wurden nach Vorstellung, Aussprache und Wahlvorgang:
• Prof. Dr. h. c. Ludwig Georg Braun, Vorsitzender des Ausschusses für Außenwirtschaft,
• Detlev Brömer, Vorsitzender des Industrieausschusses,
• Hans-Jürgen Germerodt, Vorsitzender des Regionalausschusses Werra-Meißner,
• Wolfram Klawe, Vorsitzender des Regionalausschusses Waldeck-Frankenberg,
• Detlef Kümper, Vorsitzender des Haushaltsausschusses,
• Stefan Lange, Vorsitzender des Regionalausschusses Region Kassel,
• Peter Lather, Vorsitzender des Regionalausschusses Marburg,
• Heinrich Leist, Vorsitzender des Regionalausschusses Hersfeld-Rotenburg,
• Karl-Otto Winter, Vorsitzender des Regionalausschusses Schwalm-Eder,
• Dr. Heidemarie Krüger, Vorsitzende des Ausschusses für Strukturpolitik,
• Jörg Ludwig Jordan, Vorsitzender des Ausschusses für Handel und Dienstleistungen.

Die frei zu vergebenden Präsidiumsplätze errangen:
• Andreas Fehr, FEHR Umwelt- und Verfahrenstechnik GmbH, Lohfelden,
• Heidi Hornschu-Baumbach, Porzellanhaus Hornschu GmbH, Kassel,
• Eugen Jung, Jung Spedition GmbH, Kassel,
• Martin Schmitt, Kasseler Bank eG Volksbank Raiffeisenbank, Kassel,
• Gerhard Boucsein, Hotel Schöne Aussicht, Rauschenberg.

In seiner ersten Sitzung wählte das neue Präsidium Prof. Dr. Ludwig Georg Braun und Jörg Ludwig Jordan für eine neue Amtszeit zu Vizepräsidenten.

Das Prozedere der Wahlen sah vor, dass neben der Wahl zum Präsidium auch eine Reihe von sogenannten Kooptationen vorgenommen wurden. Kooptationen sind die Zuwahlen solcher Unternehmer oder regionaler Repräsentanten, die aufgrund der Bedeutung ihres Unternehmens oder der von ihnen wahrgenommenen Aufgaben von großer Bedeutung für die regionale Wirtschaft sind. In diesem Punkt vertagte man sich auf die nächste Vollversammlung im Juli.

Nach Paragraph 9 der IHK-Wahlordnung wählt die Vollversammlung für die Dauer ihrer Wahlperiode zur Durchführung von Wahlen eine Wahlkommission, die aus einem Vorsitzenden und vier Mitgliedern besteht. Auf Vorschlag der bisherigen Wahlkommission wurde Detlef Kümper, Detlef Kümper Versicherungsbüro (BVK), Baunatal, zum Vorsitzenden gewählt und damit in seinem Amt bestätigt.

Die Vollversammlung wählte zu Mitgliedern des Gremiums:
• Kai Boeddinghaus, KRB Reiseladen GmbH, Kassel,
• Detlev Brömer, Ferrero OHG mbH, Stadtallendorf,
• Heidi Hornschu-Baumbach, Porzellanhaus Hornschu GmbH, Kassel,
• Martin G. Neumann, Betriebsberatung für den Mittelstand Dipl. Oec. Martin G. Neumann, eingetragener Kaufmann Kassel.

Zu Stellvertretern wurden bestimmt:
• Walter Blum, Blum Elektro-Service-Team GmbH, Borken,
• Marc Fischer, mergedmedia AG, Friedewald,
• Hans-Jürgen Germerodt, Werkmeister GmbH & Co KG, Wanfried,
• Marc Robert Mensing, Wilhelm Felden und Kaiser & Roth KG Handels-GmbH u. Co., Marburg

Konjunkturerwartungen getrübt
Von getrübten Konjunkturerwartungen berichtete der Chef der IHK-Kommunikation, Thomas Rudolff, zum Abschluß der Sitzung bei der Vorstellung des aktuellen Konjunkturberichts. Die konjunkturelle Lage bleibt demnach – wie erwartet – äußerst angespannt. Der IHK-Klimaindex (gewichteter Faktor aus gegenwärtiger Lage und zukünftiger Entwicklung) sei zwar über alle nordhessischen Branchen auf 72,9 Punkte (Vorbericht 67,8 Punkte, Vorjahr 106,8 Punkte) gestiegen, die aktuelle Geschäftslage habe jedoch, so Rudolff in seinem bericht, einen deutlichen Dämpfer zu den Vorberichten erfahren: „Hier haben sich die Prognosen des Vorberichts leider erfüllt“, bilanzierte Rudolff in seinem Vortrag.
Signifikant angestiegen sei die schlechte Bewertung der aktuellen Geschäftslage. 35,5 Prozent (Vorbericht 23,5 Prozent, Vorjahr 15,4 Prozent) der nordhessischen Unternehmer beurteilen die aktuelle Geschäftslage als schlecht. Eine kleine, aber vorsichtige Trendwende zeige sich bei der beurteilung der zukünftigen Geschäftslage, die besser eingeschätzt werde als noch in der letzten Befragung.

In der folgenden Aussprache skizzierte unter anderem Vizepräsident Braun ein mögliches Vorgehen der IHK, um regionsweit eine zielgerichtete Initiative der IHK auf den Weg zu bringen. Andere Vollversammlungsmitglieder wiesen auf Probleme der Kreditabwicklung bei der KfW hin oder mahnten ein optimiertes Verfahren im Zuge des Konjunkturpakts im Sinne aller an.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com