Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Landesaktionstag der Polizei im VW-Werk

landesaktionstag-polizei1Baunatal. Am 19. Oktober war die Kasseler Polizei im Baunataler VW-Werk vertreten, um die rund 700 Auszubildenden des Werkes über Maßnahmen der Verkehrssicherheit und der Unfallprävention zu informieren. Polizeibeamte der Kasseler Verkehrsdienste zeigten sich in der Zeit von 8.30 bis 12 Uhr für die Vorstellung und Erläuterung der Geschwindigkeitsmessmethoden der Hessischen Polizei verantwortlich. An insgesamt vier Stationen in der Nordstraße des Werkes konnten sich die Auszubildenden ausgiebig hierüber  informieren.

landesaktionstag-polizei2 landesaktionstag-polizei3 landesaktionstag-polizei4Auf das größte Interesse stießen hierbei das Provida-Fahrzeug, mit dem die Polizei „Jagd“ auf Temposünder macht, sowie die Laserpistole, mit der einige Auszubildende auch die Geschwindigkeit ihrer vorbeifahrenden Kollegen messen durften. Gegen 13 Uhr war der Versammlungssaal im Sektor 7 des VW-Werkes gut gefüllt. Rund 500 Auszubildende hatten Platz genommen, um zunächst der Polizei-Band „conAction“ zu lauschen, die fast ein bisschen Rockkonzert-Stimmung im Saal aufkommen ließ.

landesaktionstag-polizei5 landesaktionstag-polizei6Um 13.30 Uhr startete Polizeihauptkommissar Jürgen Hildenbeutel von der Kasseler Bereitschaftspolizei die Präsentation „Die letzte Sekunde Deines Lebens“ und schilderte den jungen Autofahrerinnen und Autofahrern eindrucksvoll, was bei einem Verkehrsunfall in eben dieser „letzten Sekunde“ geschieht. Spätestens als Hildenbeutel dann authentische Fälle aus der Region schilderte, wurde es still im Saal. Zum Ende der Veranstaltung zeigte er das Bild einer jungen, attraktiven Frau aus Texas. Sie war Beifahrerin in einem Auto,  welches von einem Betrunkenen gerammt wurde und anschließend Feuer fing. Heute ist ihr Gesicht entstellt – Folge ihrer schwerwiegenden Verbrennungen.

Der nordhessische Polizeipräsident Wilfried Henning und der Einsatzleiter, Erster Polizeihauptkommissar Herbert Steinke, zogen ein positives Fazit der Veranstaltung und bedankten sich ausdrücklich bei den Verantwortlichen des VW-Werkes in Baunatal, für deren Einverständnis, eine derartige Veranstaltung dort abhalten zu dürfen, sowie bei den Auszubildenden des Werkes, für ihr großes Interesse und ihre rege Teilnahme. (ots)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com