Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Brummis sollen besser durchkommen

kreisel-ostheimMalsfeld. Erst 2003 war der neue Autobahnanschluss Malsfeld für den Verkehr freigegeben worden, der das Gewerbegebiet Ostheim seitdem mit der A7 verbindet. Offensichtlich hatten die Planer damals den Innenradius der Kreisel nicht optimal berechnet, weshalb das Amt für Straßen- und Verkehrswesen Kassel alle drei Drehpunkte derzeit umbaut. Der Durchmesser der Inseln in der Kreiselmitte wird nun nachträglich verkleinert, um großen Lkw mehr Raum zu bieten. (bs)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Brummis sollen besser durchkommen”

  1. Burli

    Der Steuerzahler hat es ja.
    Den einzigen Vorwurf dem man dem Amt für Strassenbau hier machen könnte, wäre sich genau an bestehende Bauvorschriften gehalten zu haben.
    Erfahrungen oder Einwände werden selten akzeptiert.
    Es gibt noch mehr Kreisel die geändert wurden. So z. B. der in Besse.
    Vermutlich ist auch noch keiner auf die Idee gekommen die Bauvorschriften zu ändern bzw die Änderung vorzuschlagen.
    Für mich sind Experten immer dann am Werk wenn man hinterher erklären kann ( wie hier ) warum man vorher nicht Recht hatte. Das „Ostheim-Syndrom“** wirkt nachhaltig.

    Ostheim Syndrom = Experten haben die jetzt an den Kreiseln über die A 7 führende Brücke 3 Jahre und länger als nicht möglich bezeichnet. Nun steht sie da.
    Nur weil Ostheimer Bürger sich als Bürger gewehrt haben. Gegen die Experten des ASV.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com