Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Falsche 50-Euro-Scheine im Umlauf

Schwalm-Eder. Im Schwalm-Eder-Kreis sind in den vergangenen beiden Wochen vermehrt falsche 50-Euro-Scheine aufgetaucht. Die Kripo in Homberg hat momentan elf Fälle vorliegen. Aktuell durchgeführte Ermittlungen an den festgestellten Verausgabungsstellen führten zu einem Tatverdacht gegen zwei  männliche Personen.

Beschreibung
1. Zirka  50-55 Jahre alt, etwa 180 – 185 cm groß, schlank, dunkelblonde längere wellige Haare, kariertes Hemd, sprach gebrochen Deutsch.
2. Zirka 30 Jahre alt, etwa 180 – 185 cm groß, schlank, gepflegte  Erscheinung, südländisches Aussehen.

Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Telefon (05681) 774-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Hinweis
Sollten Sie den Verdacht haben, einen falschen Geldschein vorgelegt bekommen zuhaben, rufen Sie sofort – möglichst vom betreffenden Kunden unbemerkt – die Polizei an. Teilen Sie wenn möglich mit, in welche Richtung sich die Person aus ihrem Geschäft entfernt hat. Wenn möglich, geben Sie der Polizei weitere Informationen, die eine gezielte Fahndung ermöglichen – zum Beispiel Hinweise zu einem eventuell benutzten PKW.

Fälschungsmerkmale/Hintergrund
Die Vorgehensweise der Falschgeldverbreiter ist immer die gleiche –  in Ladengeschäften wie zum Beispiel  Bäckereien, Metzgereien, Schreibwarenläden, Drogeriemärkten sowie in Tankstellen und auch in Apotheken, kaufen sie Waren von geringem Wert, um möglichst viel echtes Wechselgeld zu erhalten. In manchen Fällen handelt es sich um Druckfälschungen von hoher Qualität, bei denen die verschiedenen Sicherheitsmerkmale imitiert/nachgeahmt wurden. Das in diesen Fällen tatsächlich täuschend echte Druckbild von falschen Banknoten kann den Betrachter im ersten Moment verwirren. Aber bei konzentrierter Prüfung der Sicherheitsmerkmale ist die Erkennung von Falschgeld durchaus gut möglich.

Geprüft wird durch Sehen, Fühlen, Kippen. Hier nochmals kurz eine Aufzählung der wesentlichen Sicherheitsmerkmale, die ohne besondere Hilfemittel geprüft werden können: Wasserzeichen,  Sicherheitsfaden,  Durchsichtsregister, Spezialfolie / Spezialfolienelement, Farbwechsel durch Kippeffekt. Anschauen kann man sich die Merkmale zum Beispiel im Internet unter www.deutsche-bundesbank.de. Hilfreich ist im Verdachtsfall vor allem auch der Vergleich mit einem echten Geldschein. (ots)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com