Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Öffentliches Beteiligungskapital als Finanzierungsmöglichkeit nutzen

Neupärtl: „Die Lage des Kreditmarktes ist zur Zeit angespannt, deshalb brauchen kleine und mittlere Unternehmen alternative Finanzierungsmöglichkeiten.“

neupaertlHessen. Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen mbH und der Hessen Kapital Fonds sind öffentlich unterstützte Beteiligungsfonds, die von der IBH Beteiligungsmanagementgesellschaft Hessen mbH (BMH), (Tochter der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen) verwaltet werden. Die Gesellschaften stellen hessischen Unternehmern Kapital in Form von stillen und offenen Beteiligungen zur Verfügung. Die Vergütung orientiert sich an dem Rating des jeweiligen Unternehmens und beginnt aktuell bei 5 Prozent jährlich. Da das Beteiligungskapital wie Eigenkapital bewertet wird, ist der Zinssatz günstig für den Unternehmer.  Die günstigen Konditionen bleiben während der gesamten Laufzeit (acht bis zehn Jahre) der Beteiligungen konstant. Die eigenkapitalähnliche Ausstattung der Unternehmen durch Beteiligungen trägt zur Verbesserung der Bonität bei, außerdem werden vom Unternehmen in der Regel keine Sicherheiten verlangt. Das bereitgestellte Beteiligungskapital ist ein günstiger Rückhalt für den Darlehensnehmer bei der Verhandlung zu Darlehensfinanzierungen.

Gefördert werden Unternehmen, die in die Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte oder Verfahren investieren wollen. Ebenso können Umstrukturierungen, Erweiterungen und Nachfolgeregelungen des Betriebes unterstützt  werden. Nähere Informationen erhalten Sie im Fachbereich Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises, Telefon (05681) 775-470, E-Mail: Wirtschaftsfoerderung@schwalm-eder-kreis.de

Beteiligungsfonds

Die MBGH (Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen GmbH) stellt kleinen und mittleren Unternehmen in Hessen Kapital zwischen 130.000 Tausend  und 1,5 Millionen Euro in Form von stillen Beteiligungen zur wirtschaftsfördernden Unterstützung zur Verfügung. Zielunternehmen sind Unternehmen die ihre Eigenständigkeit während der Laufzeit der stillen Beteiligung erhalten möchten.

TFH Technologiefinazierungsgesellschaft Hessen mbH (TFHI)

Geschäftszweck dieser Gesellschaft ist es als Ergänzung zur stillen Beteiligung durch die MBGH dem hessischen Mittelstand zusätzlich Mittel in Form von offenen Beteiligungen zur Verfügung zu stellen. Bei jungen Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial ist diese Finanzierung sinnvoll. Das Ziel ist nach einem angemessenem Beteiligungszeitraum einen gewinnbringenden Ausstieg über den (Teil-) Verkauf des Unternehmens oder einen Börsengang zu realisieren. Das Fondsvolumen der Gesellschaft von 5,1 Millionen Euro ist ausgeschöpft.

TFH Technologie Finanzierungsfons Hessen GmbH (TFH II)

Nach Ausschöpfung der Höchstgrenzen der MBGH-Beteiligungen wird durch diesen Fonds zusätzliches Beteiligungskapital bereitgestellt. Wie beim TFHI ist es das Ziel nach einem angemessenen Beteiligungszeitraum einen gewinnbringenden Ausstieg über den (Teil-) Verkauf des Unternehmens oder einen Börsengang zu realisieren. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com