Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Premiere des Elektrofahrzeuges „Project TW4XP“

Kassel. Das hessische Elektrofahrzeug mit dem Projektnamen TW4XP feiert heute sein Roll-Out aus der Werkstatt. Das Wettbewerbsfahrzeug der E-mobile Motors GmbH ist nun fertig gestellt und fahrbereit. Das Team „TW4XP“ nimmt am internationalen Wettbewerb „Progressive Insurance Automotive X Prize“ in den USA teil, der ab Ende April in die Phase der öffentlichen Ausscheidungen eintritt. Entwickelt und gebaut wurde das TW4XP in Hessen. Die heutige Premiere findet in Zusammenarbeit mit der Regionalmanagement Nordhessen GmbH in Kassel Baunatal statt. Gastgeber dieser Veranstaltung ist „DieMaschinenbauPartner“ im Haus der Albert Koch Maschinenbau GmbH, mit organisiert wurde das Event vom MoWiN.net, dem Netzwerk der Mobilitätswirtschaft Nordhessen.

Seit über zwei Jahren laufen die Vorbereitungen des Teams TW4XP für den Progressive Insurance Automotive X Prize. Es wurde entwickelt, geprüft und die Ergebnisse wurden der Jury des Automotive X Prize vorgelegt. Da der Wettbewerb den automobilen Markt umkrempeln möchte, werden harte Anforderungen an die Teilnehmer gestellt. Von anfänglich über 100 Teams sind momentan noch zirka 40 im Rennen. Die Fahrzeuge müssen 160 Kilometer  Reichweite und eine Geschwindigkeit von 130 Kilometer/Stunde ermöglichen, dürfen jedoch nicht mehr als das Äquivalent von 2,3 Liter Benzin je 100 Kilometer verbrauchen. Die Antriebsart ist frei gestellt, das Team aus Hessen setzt auf einen elektrischen Antriebsstrang. Dieser sei hoch effizient, leise und lokal emissionsfrei, erklärt Barbara Wilms vom Team TW4XP.

Besonderen Wert wird auch auf die Themen Sicherheit und Leichtbau gelegt. E‐mobile Motors wird hier bei der Neukonstruktion der Fahrzeugrahmenstruktur durch die HessenAgentur als Modell‐ und Pilotprojekt gefördert. Bei der Entwicklung der Rahmenkonstruktion steht das Thema Sicherheit und Crashfestigkeit im Mittelpunkt. Ziel der Entwickler ist, ein Fahrzeug zu schaffen, welches sowohl den Anforderungen der Kunden an Alltagstauglichkeit und Sicherheit genügt, als auch modernste Technik und innovative Konzepte nutzt. Der elektrische Antrieb sorgt für Effizienz und Sparsamkeit, und ist durch die Möglichkeit, regenerativen Strom zu nutzen, doppelt umweltfreundlich. Bei all den Anforderungen wird beim „ Project TW4XP“ das Design und das Fahrerlebnis nicht vernachlässigt. Denn schließlich soll das Fahrzeug nach seiner Feuertaufe beim Automotive X PRIZE deutschen Käufern mit einer besonders umweltfreundlichen Einstellung als sinnvolle Alternative zum „normalen“ Auto gefallen. Welchen Namen das spätere Serienfahrzeug tragen wird, ist noch offen. Parallel zum X PRIZE läuft auf der Internetseite des Teams ein eigener Wettbewerb zur Namensfindung.

Reise in die USA
In wenigen Tagen wird das Fahrzeug in die USA reisen. Bevor es los geht, stellt das Team TW4XP sein Wettbewerbsfahrzeug noch einen Tag für die Öffentlichkeit zur Verfügung: Am 19. April steht es auf der MobiliTec (Hannover Messe) auf dem Stand des Bundesverband Solare Mobilität (Halle 27, Stand D 27). E-mobile Motors freut sich über die Besuche und das Feedback seiner potentiellen späteren Kunden. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com