Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bundestagsabgeordneten Dr. Franke in Berlin besucht

Berlin/Schwalm-Eder. Erstmalig konnte der neue SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Edgar Franke (Gudensberg) eine Besuchergruppe aus seinem Heimatkreis in Berlin begrüßen. Die Besucher interessierte vor allen Dingen, wie der Tag eines Bundestagsabgeordneten in der Praxis aussieht. Franke erklärte, dass er durch Arbeitsgruppen, Plenarsitzungen, Ausschusssitzungen und die dafür nötige Vorbereitung, insbesondere auch für seine Berichterstattungen in den jeweiligen Sitzungswochen, von Montag bis Freitag durchgängig von 9 Uhr bis 10 oder 11 Uhr abends im Reichstag beziehungsweise in seinem Büro sei. Allerdings ist – was viele nicht wissen – der Bundestagsabgeordnete nur etwa die Hälfte des Jahres in Berlin. Die andere Hälfte des Jahres ist er im Wahlkreis unterwegs oder man trifft ihn in seinen Büros in Borken und Frankenberg/Eder.

Die Sitzungen selbst dauern in Berlin nicht selten bis in die späten Abendstunden. Neben seiner Schriftführertätigkeit im Bundestag ist er ordentliches Mitglied im Rechtsausschuss und im Gesundheitsausschuss. „Gerade letzterer ist jedes Mal äußerst spannend, schließlich beschäftigt er sich gerade insbesondere mit der Gesundheitsversorgung einer älter werdenden Gesellschaft. Themen wie Haus- und Facharztversorgungen in der ländlichen Region, Arzneipreise oder auch die Kopfpauschale, nach der jeder den gleichen Beitrag in die Krankenversicherung zahlen soll, betreffen uns alle“, erklärte der Bundestagsabgeordnete seinen Besuchern.

Aber es wurden nicht nur viele aktuelle politischen Themen diskutiert, sondern Franke zeigte auch seine Büroräume, die er erst vor zwei Monaten beziehen konnte. Auch die sonst nicht öffentlich zugänglichen Fraktionsräume der SPD im Reichstag wurden besichtigt. „Toll, das sich unser Abgeordneter so viel Zeit für uns genommen hat“, war der einhellige Tenor im Bus.

Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Berlin, nicht nur mit seinem vielfältigen Kulturprogramm, sondern auch mit seinen Highlights wie das Brandenburger Tor oder die Prachtstraße „Unter den Linden“, ist immer eine Reise wert. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen