Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tag des offenen Denkmals: FDP-Initiative feiert Jubiläum

Schwalm-Eder. „An diesem Sonntag, 12. September, findet zum 20. Mal der Tag des offenen Denkmals statt. Diese Veranstaltung geht zurück auf eine Initiative der hessischen FDP. Nach einer Anregung durch den ehemaligen Präsidenten des Landesamtes für Denkmalpflege in Hessen, Prof. Gottfried Kiesow, brachte 1989 Ruth Wagner, damals FDP-Landtagsabgeordnete, für ihre Fraktion einen entsprechenden Antrag in den Hessischen Landtag ein. Mit Erfolg: 1990 fand in Hessen der erste Tag des offenen Denkmals statt. Dieser wurde zu einer Initialzündung zunächst für Deutschland, dann auch für ganz Europa“, sagte Nils Weigand, FDP-Kreisvor­sitzender der FDP Schwalm-Eder.

1993 öffneten in Deutschland am ersten bundesweiten Tag des offenen Denkmals 1.200 Kommunen 3.500 Denkmäler. Später wurde die hessische Initiative zum Modell für einen europaweiten Tag. Ziel des Tags des offenen Denkmals ist, für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und den Blick auf die Belange der Denkmalpflege zu lenken.

Umso so mehr freute sich der FDP-Landtagsabgeordnete Jochen Paulus zusammen mit seiner Familie am Sonntag, 12. September, ein weiteres Denkmal besuchen zu können. Er schaute sich dieses Mal das Kloster Haydau in Morschen an und nutzte die Gelegenheit, um sich im Rahmen der bundesweiten Aktion unter dem Motto „Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr“ über die Kulturdenkmäler der Region, aber auch über die Ziele und die Arbeitsweise der Denkmalpflege zu informieren. „Die Erhaltung von Kulturdenkmälern als greifbare Erzeugnisse unserer Geschichte und unserer kulturellen Identität ist eine Aufgabe, der sich die FDP – wie auch schon in der Vergangenheit – weiterhin stellt, weil wir es der zukünftigen Generation schuldig sind. Denn bereits das Denkmalschutzgesetz des Landes Hessen geht auf eine Initiative der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag aus dem Jahr 1974 zurück“, so Nils Weigand weiter.

Jochen Paulus erklärte: „Der heutige Besuch ermöglichte es uns, einen Blick hinter sonst verschlossene Türen zu erhaschen. Er zeigte in beeindruckender Weise, wie wichtig es ist, Kulturgüter und Kulturdenkmäler dauerhaft zu erhalten, denn ihre Authentizität ist entscheidend dafür, in welchem Maße wir uns mit ihrer Geschichte identifizieren und sie als kulturelles Erbe anerkennen. Dies gehört zur Basis unseres Kulturstaatsverständnisses. Zugleich wurde deutlich, dass die Denkmalpflege einen wichtigen und unverzichtbaren Beitrag zur Wirtschafts- und Regionalförderung darstellt.“ (red)



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen