Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Radsportler beim Ötztaler Radmarathon

Alle sechs bissen sich durch

Sölden/Melsungen. Am diesjährigen Ötztaler Radmarathon, einem der schwersten Tagesrennen der Welt, nahmen mit Dr. Detlef Riehl, Puni Manunzio, Markus Siebert, Timo Zarth, Uli Bachmann und Bernd Bauerfeind sechs Radsportler der MT Melsungen – so viele wie noch nie zuvor –  teil. Der Startschuss fiel am frühen Sonntagmorgen um 6.45 Uhr bei vier Grad Celsius für die rund 4.000 Radsportbegeisterten, die sich auf den Weg machten, die Strecke von 238 Kilometern mit 5.500 Höhenmeter in Angriff zu nehmen. Im Laufe des Tages entwickelte sich das Wetter noch zu perfektem Radsportwetter mit Temperaturen um 20 Grad. „Was für ein Glück wir hatten! Tagelang hatte es geregnet und am Abend bei der Siegerehrung schon wieder,“ stellt Riehl fest.

Vier schwere Alpenpässe waren zu bewältigen, zuerst der Kühtaipass, weiter ging es über den Brenner und den Jaufenpass und nach über 180 Kilometern dann noch als „Sahnestück“ – wie es Riehl bezeichnet –  mit 30 Kilometern Steigung das Timmelsjoch. Als „Belohnung“ ging es von dort dann nur noch bergab, bis zum Start- und Zielort Sölden.

Alle sechs Melsungen konnten sich im Ziel nach dieser nicht ganz ungefährlichen Tortur freuen: sie erreichten sicher und unverletzt das Ziel mit individuell hervorragenden Ergebnissen. Top-Athlet Manunzio mischte ganz vorn mit und erreichte nach 8:34 Stunden das Ziel, nicht viel nach stand ihm Siebert mit 8:51 Stunden, aber auch die anderen kamen gut durch , Zarth in 10:22, Riehl in 10:38, Bachmann in 11:09 und Bauerfeind in 11:59 Stunden. Betreuer Horst Hampel war voll des Lobes: „Alle haben bei diesem schweren Rennen tolles geleistet. Das Gefühl, als sie in Sölden durch Ziel fuhren, muss für sie unbeschreiblich gewesen sein!“ (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “MT-Radsportler beim Ötztaler Radmarathon”

  1. Daniel

    Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg. Leider hatte ich bei der Auslosung der Startplätze kein Glück. Ich hoffe aber auf das nächste Jahr.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com