Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FDP-Listenaufstellung: An der Spitze Altbewährte

Melsungen. Die Mitgliederversammlung der Melsunger Liberalen haben mit Marion Viereck, Dr. Petra Rauch und Prof. Dr. Ludwig Georg Braun altbewährte und erfahrene Kandidaten für die Kommunalwahl auf die Plätze bis drei gesetzt. Auf den weiteren Plätzen folgen: Wolfgang Söffge, Heinrich Grede, Heiko Schwartz, Joost Fastenrath, Claus Schiffner, Tobias Jäger und Reinhard Kuge. Insgesamt umfasst die Kandidatenliste der Melsunger FDP 27 Kandidaten. Wie die FDP-Stadtverbandsvorsitzende und Spitzenkandidatin Marion Viereck nach der Listenaufstellung erklärte, wolle man die Sachpolitik – wie in der Vergangenheit auch – wieder in den Vordergrund des Kommunalwahlkampfs rücken. Dazu gehöre auch die weitere Entwicklung der Innenstadt zu beobachten und Vorschläge zu Hebung der Attraktivität zu machen.

Auch verspreche man sich von dem Ausbau der Infrastruktur um Bahnhof, Busbahnhof und Feuerwache eine Verbesserung der Situation an der Löwe-Kreuzung. Nach Ansicht von Prof. Dr. Ludwig Georg Braun ist ein weiteres wichtiges Anliegen der Melsunger Liberalen die kommunale Zusammen­arbeit mit Nachbargemeinden und Nachbarstädte. Nicht jeder braucht das gleiche Gerätefahrzeug vorhalten, das nur wenige Male im Jahr zum Einsatz kommt. So etwas kann untereinander abgestimmt werden, so Prof. Dr. Ludwig Georg Braun. Die Bürgermeister in der Region wissen am besten, wie die Zusammenarbeit gestaltet werden kann. Man muss sie nur auf den richtigen Weg bringen. Bis zum 27. März wollen sich die Liberalen mit verschiedenen Veranstaltungen in der Innenstadt und in den Ortsteilen vorstellen und mit der Bevölkerung über ihre Ziele diskutieren. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “FDP-Listenaufstellung: An der Spitze Altbewährte”

  1. Wähler

    Wozu soll ich wählen gehen wenn doch bei allen Parteien durch die Bank immer nur die gleichen Gesichter seit Jahren auf den Listen vorne stehen?

    Wenn es egal wohin man schaut nur Besserverdiener sind?
    Bei der FDP verstehe ich das evtl – bei der SPD überhaupt nicht.

    Die stellen für den Kreistag auf
    Europaabgeordnete
    MdB
    MdL
    Bürgermeister
    Magistratsmitglieder
    Stadtverordnetenvorsteher

    Arbeiter ? Geringverdiener ? Neue Gesichter?

    Wie soll sich etwas ändern, wenn die die den heutigen Zustand verursacht haben weiter am Werk sind ?

    Durch solche Praktiken werden dem Wähler echte Wahlalternativen genommen!


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com