Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

MT zurück im Liga-Alltag – Göppingen wartet

Göppingen/Melsungen. Nach dem Pokal-Aus gegen die Rhein-Neckar Löwen hat die MT Melsungen die nächste schwere Aufgabe vor der Brust. In einer vorgezogenen Begegnung des drittletzten Spieltages der TOYOTA Handball-Bundesliga müssen die Nordhessen am Samstag beim Tabellenfünften Frisch Auf Göppingen antreten. Anwurf in der Göppinger EWS-Arena ist um 20.15 Uhr. Eigentlich wäre für die MT Melsungen die Reise ins Schwabenland erst Ende Mai fällig gewesen. Doch weil in der EWS Arena dann das Final Four der Frauen-Bundesliga stattfindet, steht die Heimhalle den Göppinger Männern nicht zur Verfügung. So verständigten sich die MT und Frisch Auf auf den kommenden Samstag als Spieltermin.

Nachdem die Bartenwetzer erst am Mittwoch zum Pokal in Eppelheim (Nähe Heidelberg) antreten mussten, lag es nahe, anschließend die Route ins nur noch 165 Kilometer entfernte Göppingen fortzusetzen. ”Wir ersparen uns die Strapazen einer separaten Anreise von Melsungen aus, trainieren zwei Tage lang vor Ort und bereiten uns in aller Ruhe auf den Gegner vor”, gewinnt Trainer Michael Roth den beiden eng beieinander liegenden Spielterminen im Süden der Republik das Positive ab.

Dabei sieht Roth trotz der 28:33-Niederlage im Pokal zuversichtlich dem Ligaspiel gegen Frisch Auf entgegen. Denn der Auftritt bei den hoch favorisierten Rhein-Neckar Löwen war kämpferisch, leidenschaftlich und damit leistungsmäßig keineswegs soweit von dem Championsleague-erprobten Kontrahenten entfernt, wie es die fünf Tore vielleicht suggerieren. Nichtsdestotrotz wird es nach dieser Kür-Übung am Samstag in Göppingen wieder richtig ernst. Natürlich ist auch der dortige Gegner wieder favorisiert und hat genau wie der vorhergehende seine Leistungen gerade stabilisiert. Nach den beiden Siegen gegen Friesenheim und in Lemgo trennte man sich im Schwabenderby gegen Balingen zwar mit einem Remis, aber Göppingen fand schon kurz danach im DHB-Pokal wieder zu alter Stärke zurück. Mit 31:25 wurde der SC Magdeburg nach Hause geschickt und damit die Teilnahme am Final Four gesichert. Rund läuft es auch im EHF-Pokal, in dem nach zwei Siegen gegen Mazedoniens Vertreter Skopje der Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht wurde. Zudem ist das Team von Trainer Velimir Petkovic durch die derzeit gute Platzierung in der Bundesliga (Platz fünf, vier Punkte Rückstand auf den Tabellendritten) aussichtsreich im Rennen um einen Startplatz in einem der kommenden europäischen Wettbewerbe.

Für Melsungens Michael Schweikardt wird der Auftritt in Göppingen zweifellos ein besonderes Erlebnis darstellen. Der Spielmacher war vor seinem Wechsel ins Nordhessische schließlich sieben Jahre lang für die Schwaben am Ball und hat dort seine Bundesligareife erlangt. Zur Saison 2010/2011 kam der frühere Bittenfelder dann nach Melsungen. ”Das ist für mich schon allein deshalb etwas Besonderes, weil ich am Samstag zum ersten Mal überhaupt als Gegner nach Göppingen komme”, verrät der Blondschopf, ”aber ich freue mich sehr darauf, vor allem auch, weil ich dort um das Spiel herum sehr viele Freunde und Bekannte treffen werde”. Das Wiedersehen in seiner alten Heimat kann Schweikardt sogar noch etwas über das Wochenende hinaus vertiefen, denn am Montag feiert er seinen 28. Geburtstag: ”Weil die Mannschaft dann frei hat, werde ich die Gelegenheit natürlich nutzen, um im Kreise meiner Familie zu feiern.“ Sportlich sieht der Ex-Göppinger mit der MT durchaus Chancen gegen seinen alten Club. ”Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer sich Frisch Auf stets gegen Melsungen getan hat. Von den bisher elf Vergleichen gingen sechs an Göppingen und fünf an die MT. Ich denke, es wird ein spannendes Spiel”, so Schweikardt.

Dass es Melsungen möglichst lange offenhalten kann, hofft auch Trainer Michael Roth. Obwohl er verletzungsbedingt nach wie vor auf Predrag Dacevic, Felix Danner und Grigorios Sanikis verzichten muss, traut er seiner Mannschaft auch mal überraschende Punktmitnahmen zu. ”Jeden Zähler, den wir nicht auf der Rechnung haben, ist für uns Gold wert. Natürlich ist es in Anbetracht der Göppinger Heimstärke sehr schwer, als Gegner in deren Halle zu bestehen. Aber unser Ziel ist es dort, wiederum alles zu geben damit wir anschließend – egal wie das Spiel ausgeht – mit einem guten Gefühl nach Hause fahren können”, erklärt der MT-Chefcoach.

Die Basis für eine engagierten Auftritt seiner Mannschaft in der früher als Hohenstaufen-Halle bekannten EWS Arena hat Roth mit einem zweitägigen Kurztrainingslager in seiner Heimat nahe Heidelberg gelegt. Dabei hat er eine Mischung aus sportlicher Anstrengung, gedanklicher Auseinandersetzung mit dem kommenden Gegner und kultureller Abwechslung gefunden. ”Wir haben hier zwei Mal sehr gut trainiert, danach gab es Gelegenheit für ein wenig Sightseeing in Heidelberg und dann am Abend vor dem Spiel steht dann die Videoanalyse für Göppingen auf dem Plan. Die Anreise zum Spielort erfolgt erst am Spieltag”, gewährt Melsungens Trainer Einblicke in die Spielvorbereitung. (Bernd Kaiser)

Schiedsrichter in Göppingen: Colin Hartmann u. Stefan Schneider (Barleben/Magdeburg), DHB-Aufsicht: Harald Andler.

Bisherige Bundesligavergleiche:
10.11.2010    1. BL    MT Melsungen – Frisch Auf Göppingen    29:30
08.05.2010    1. BL    Frisch Auf Göppingen – MT Melsungen    27:24
25.11.2009    1. BL    MT Melsungen – Frisch Auf Göppingen    28:26
07.02.2009    1. BL    Frisch Auf Göppingen – MT Melsungen    37:32
06.09.2008    1. BL    MT Melsungen – Frisch Auf Göppingen    26:29
23.02.2008    1. BL    Frisch Auf Göppingen – MT Melsungen    30:34
22.09.2007    1. BL    MT Melsungen – Frisch Auf Göppingen    34:29
21.04.2007    1. BL    Frisch Auf Göppingen – MT Melsungen    29:30
04.11.2006    1. BL    MT Melsungen – Frisch Auf Göppingen    20:29
05.04.2006    1. BL    Frisch Auf Göppingen – MT Melsungen    27:24
19.10.2005    1. BL    MT Melsungen – Frisch Auf Göppingen    35:33



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB