Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Spitzelaffäre: FDP fordert Neupärtl zu Klarheit auf

Melsungen. Noch vor der Kommunalwahl erwarte die FDP-Kreistagsfraktion Klarheit über die Spitzelaffäre in der Kreisverwaltung, schreibt deren Vorsitzender Peter Klufmöller. Wie der Extra Tip in seiner letzten Ausgabe berichtet hat, sei der Leiter des Veterinäramtes, Dr. Hans-Gerhard Heil, durch den Kreisbeigeordneten Karl-Heinz Ernst über Monate bespitzelt worden. Dabei sei es darum gegangen, ob Heil während der Arbeitszeit lückenlos seiner Arbeit nachgegangen ist. Die FDP wolle nun von Landrat Neupärtl wissen, auf welche Veranlassung hin Ernst die Bespitzelung von Heil vorgenommen habe.

„War dies eigenmächtig oder gab es hierzu einen Auftrag und wenn ja, von wem?“, fragt Klufmöller. „Wenn es keinen Auftrag zur Bespitzelung gab, stellt sich die Frage, warum man den Kreisbeigeordneten Ernst nicht aufgefordert hat, seine Bespitzelung einzustellen. Hier besteht unverzüglich großer Aufklärungsbedarf, denn solche Vorkommnisse schaden dem Arbeitsklima und untergraben das Vertrauen zwischen Leitung und Mitarbeitern“, so Peter Klufmöller weiter. Klufmöller kündigte an, nach der Kommunalwahl einen Untersuchungsausschuss einsetzen zu wollen. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Spitzelaffäre: FDP fordert Neupärtl zu Klarheit auf”

  1. Pullunder

    Wenn die FDP vor der Wahl ankündigt, nach der Wahl einen Untersuchungsausschuss einsetzen zu wollen, haben die Verantwortlichen ja nicht viel zu befürchten. Erfahrungsgemäß ist nach der Wahl ja alles vorher angekündigte vergessen.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com