Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jahreshauptversammlung der SHK-Innung

Schwalm-Eder. Die Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Schwalm-Eder begrüßt auf ihrer Jahreshauptversammlung die Förderung für neue Energien. „Gefördert werden, so Obermeister Arno Hucke (Freudenthal), Sonnenkollektoren mit Brennwertanlagen, Biomasseanlagen, Wärmepumpen sowie  Scheitholzvergaserkessel, Pellet und Holzhackschnitzelanlagen. Durch die Förderung besteht für den Kunden die Möglichkeit, bei einer Heizanlage für ein Einfamilienhaus bis zu 2.000 Euro zu sparen.“

Diese Förderung sei aber auch notwendig, weil immer noch die Vielzahl der Heizanlagen veraltet seien. Der Energiebedarf bei neuen Anlagen liege rund 50 Prozent unter denen einer 20 Jahre alten Anlage. Mit Blick auf die steigenden Energiepreise zahlen Besitzer alter Anlagen damit doppelt. Einerseits durch den höheren Verbrauch und andererseits weil die Rohstoffpreise, wie beim Öl zu sehen, spürbar anziehen. Hucke lobte ausdrücklich das Vorgehen des Landes Hessen und des Bundes. „Es reicht nicht aus, nur Gesetze und Verordnungen zu beschließen, sondern man muss die Menschen mitnehmen, Hilfen anbieten und Einsichten fördern“, sagte er. In seinem Obermeisterbericht unterstrich Hucke die guten Aussichten in der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. „2010 war ein sehr gutes Jahr für viele Betriebe und 2011 scheint daran anzuknüpfen“, sagte Hucke.

Ausbildung
So gut die Arbeits- und Beschäftigungsaussichten für die Innungsfachbetriebe auch sind, der Mangel an geeignetem Berufsnachwuchs macht sich immer deutlicher bemerkbar. Im letzten Jahr konnten nicht alle Lehrstellen besetzt werden und in diesem Jahr werde sich der Trend fortsetzten, meinte Hucke. Die Innung werde zusammen mit der Kreishandwerkerschaft an diesem Thema arbeiten. Hucke verwies auch auf die Einrichtung der Innungshomepage www.sanitär-innung-schwalm-eder.de ,die weiter ausgebaut werden soll. Hier werden regelmäßig die freien Ausbildungsstellen angeboten. Rückenwind soll den Innungsfachbetrieben auch die Imagekampagne des Handwerks bringen. „Als Teil der Wirtschaftsmacht von Nebenan stehen wir für modernste Technik, Energiesparen und Klimaschutz“, sagte Hucke.

Neuwahlen
Arno Hucke (Freudenthal) wurde von der Versammlung erneut zum Obermeister gewählt. Zu stellvertretenden Obermeistern wurden Rudi Siebert (Bad Zwesten) und Jens Gipper (Altmorschen) gewählt. Wiedergewählt wurden Lehrlingswart Bernd Griesbach (Lohne), Schriftführer und PR-Beauftragter Torsten Landau (Homberg) und Beisitzer Joachim Breiding (Homberg). Neu in den Vorstand wurde Alexander Gigil aus Holzhausen gewählt. Verabschiedet wurde Steffen Hofstätter, der seit 1999 stellvertretender Obermeister war und nicht erneut zur Wahl antrat. (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen