Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wechsel an der Spitze der Abteilung Einsatz

Inspekteur der Polizei verabschiedet Norbert Berndt in den Ruhestand

Kassel. Norbert Berndt, Leitender Kriminaldirektor und seit 2008 Leiter der größten Abteilung im Polizeipräsidium Nordhessen, wurde heute offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand mit Vollendung des 60. Lebensjahres händigte Jürgen Diehl, seit 1. April Inspekteur der Hessischen Polizei im Landespolizeipräsidium in Wiesbaden und zuvor Vizepräsident der Behörde in Kassel, am Nachmittag aus. Nachfolger von Norbert Berndt ist Kriminaldirektor Gerald Hoffmann (55), der zuletzt Leiter des Abteilungsstabes war.

Fast 39 Jahre Polizist
Nach einer zweijährigen Ausbildung beim Bundesgrenzschutz begann Norbert Berndt am 1. November 1974 seine Laufbahn bei der Hessischen Polizei. Über zahlreiche Stationen und Verwendungen bei der Kriminalpolizei stieg er aus dem mittleren Dienst zunächst in den gehobenen Polizeivollzugsdienst auf. 1993 wurde Berndt nach dem Studium an der Polizeiführungsakademie in Münster Hiltrup zum Kriminalrat ernannt. Nach fast einem Jahrzehnt als Dozent an der Fachhochschule der Polizei übernahm er 2002 die Leitung der Polizeidirektion in Bad Hersfeld. Von dort wechselte er im Jahr 2006  nach Kassel, wo ihm zunächst die Leitung der Polizeidirektion Kassel übertragen wurde. In seiner Funktion als Leiter der Abteilung Einsatz unterstanden Berndt zuletzt rund 1.600 Mitarbeiter. „Mit der Pensionierung von Norbert Berndt verlieren wir nicht nur einen hervorragenden Polizeibeamten, sondern auch einen überaus beliebten Kollegen mit einer außergewöhnlichen hohen sozialen Kompetenz“, bedauert Polizeipräsident Eckhard Sauer das altersbedingte Ausscheiden seines obersten Polizeivollzugsbeamten.

Vertreter wird Nachfolger
Zum Nachfolger von Norbert Berndt wurde sein bisheriger Vertreter, Kriminaldirektor Gerald Hoffmann, berufen. Auch er erhielt am Freitag die Urkunde aus der Hand des Inspekteurs. Vor seiner Stabsleiterfunktion war Hoffmann neun Jahre Chef der  Kriminaldirektion des Polizeipräsidiums Nordhessen. Seine Polizeikarriere begann am 1. Oktober 1975 und führte aus dem  mittleren über den gehobenen Dienst im Jahr 1994 schließlich in den höheren Polizeivollzugsdienst. Vor seinem Aufstieg zum Leiter der  Kriminaldirektion war Hoffmann zunächst Leiter der damaligen Kriminalinspektion 10. Nachdem er anschließend fast vier Jahre die  Abteilung Zentrale Dienste, zuständig für Polizeitechnik und Logistik, führte, wurde er schließlich zum Leiter der damaligen  Direktion Zentrale Kriminalitätsbekämpfung ernannt. Neben zahlreichenLinienfunktionen war Hoffmann in vielen Arbeits- und Projektgruppen der Hessischen Polizei tätig. „Mit Gerald Hoffmann haben wir einen fachlich sehr kompetenten Nachfolger für Norbert Berndt gefunden, der auch die Behördenstruktur sehr gut kennt“, sagt Polizeichef Sauer. (ots)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com