Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SG 09 Kirchhof verpflichtet Torhüterin Julie Bärthel

Melsungen-Kirchhof. Gerade rechtzeitig zu Beginn der ersten Vorbereitungsphase auf die neue Saison haben die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof wieder ein nordhessisches Talent zum Kader für die Dritte Liga hinzubekommen. Die SG 09 Kirchhof hat die 18-jährige Torhüterin HSG Zwehren, Julie Bärthel, verpflichtet. Julie Bärthel, bislang für die A-Jugend in der Regionalliga im Einsatz, hat nicht lange überlegt und das Kirchhof-Angebot angenommen. „Ich will einfach was Neues machen und leistungsorientierten Handball spielen“, so Julie Bärthel, die viele Einsätze in der Hessenauswahl vorzuweisen hat. Trainer Mike Fuhrig bescheinigt, dass die Ausbildung von Julie Bärthel gut ist und dass sie auch sehr lernwillig ist. Julie Bärthel soll mit Nilla Oross das neue Torfrauenduo bilden. Die Verantwortlichen versprechen sich einen gesunden Konkurrenzkampf. „Beide werden sich gegenseitig animieren, beide können sich optimal ergänzen“, sagt Renate Denk.

„Die Verpflichtung passt hervorragend ins Konzept, eine neue Generation wächst wieder heran, immerhin werden aller Voraussicht nach noch zwei weitere ganz junge Spielerinnen aus dem Jahrgang 1993 für Schlagzeilen in der am 1. Juli beginnenden Saison sorgen können. Julie Bärthel zeigt sich in den ersten Trainingseinheiten ehrgeizig und schwitzt mit ihren Mannschaftskameradinnen für den Erfolg.“

Die Torfrau hat eine große Portion Selbstbewusstsein und couragiert sagt sie: „Ich komme nicht nach Kirchhof um auf der Bank zu sitzen!“ Nach dieser überzeugenden Antwort war klar, die Einstellung stimmt und das die junge Spielerin die richtige Nachfolgerin für Elisabeth Wehr ist. „Wir werden Julie behutsam an ihre Aufgaben heranführen“, so Mike Fuhrig. Auch das 09-Umfeld wird Julie Bärthel hilfreich zur Seite stehen, in allen Situationen.

In wenigen Tagen endet die erste Vorbereitungsphase, Julie Bärthel zieht ein erstes Fazit: „So habe ich mir das alles vorgestellt, es macht Spaß, es ist richtig professionell.“ Zum 10. September will sich Julie Bärthel in ihrem neuen Verein eingespielt haben, dann nämlich ist Heimpremiere gegen den HSC Magdeburg 2000. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com