Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Frank Pfau neuer Obermeister der Metall-Innung

Schwalm-Eder. Metallbauermeister Frank Pfau ist neuer Obermeister der Metall-Innung Schwalm-Eder. Die Mitglieder wählten den Treysaer einstimmig zum Nachfolger von Gerhard Bax (Trockenerfurth), der nicht mehr kandidierte und zum Ehrenobermeister gewählt wurde. Dieter Schönhut (Homberg) und Hans-Georg Schneider (Willingshausen) wurden zu stellvertretenden Obermeistern gewählt. Neue Lehrlingswartin wurde Eva Fröhlich (Schönborn). Bestätigt wurden Schriftführer Wilhelm Hahn (Zella), PR-Beauftragter Gerhard Bock (Nassenerfurth) sowie die Beisitzer Erich Falk (Seigertshausen) und Reinhard Dobel (Mühlhausen).

Aus dem Vorstand wurden Obermeister Gerhard Bax, der stellvertretende Obermeister Herbert Anders (Fritzlar) und Vorstandsmitglied Roland Köllner verabschiedet. Geschäftsführer Jürgen Altenhof würdigte die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Über Jahrzehnte haben Bax, Anders und Köllner das Handeln in der Metall-Innung Schwalm-Eder maßgeblich geprägt. Dies zeige auch die langjährige, aktive Mitarbeit in der Innung.

Roland Köllner war seit 1978 im Innungsvorstand aktiv und seit dieser Zeit auch Vorsitzender im Gesellenprüfungsausschuss. Gerhard Bax war seit 1996 Vorstandsmitglied, seit  2000 Obermeister und ist seit 2006 stellvertretender Kreishandwerksmeister. Herbert Anders, Sohn des ersten Kreishandwerksmeisters in Fritzlar-Homberg nach dem Zweiten Weltkrieg, war seit 1993 stellvertretender Obermeister. Alle drei hätten eine beindruckende persönliche Bilanz, sowohl in ihrer betrieblichen als auch in ihrer ehrenamtlichen Arbeit, nachzuweisen. Der Ehrenbrief des Landes Hessens, der allen drei Vorstandsmitglieder verliehen wurde, sei Ausdruck der besonderen Wertschätzung.

Ebenfalls verabschiedet wurden Nikolaus Marx (Felsberg) und Friedl Sterll (Oberbeisheim), die über viele Jahre die überbetriebliche Unterweisung für die Innung verantwortlich führten. Neben lobenden Worten erhielten beide ein Präsent überreicht.

„Es brummt, die Auftragslage ist bei den meisten Metallbauern sehr gut“, sagte Obermeister Gerhard Bax zuvor in seinem Obermeisterbericht. Der überwiegende Teil der Betriebe sei gut ausgelastet. Dank der guten Ausbildung in den letzten Jahren sei der Fachkräftemangel, wie in anderen Branchen oft zu beobachten, relativ gering. Für die neuen Gesellen sei eine Weiterbeschäftigung in den meisten Fällen gesichert. Bax erinnerte daran, dass das Metall-Handwerk zu den größten Berufsgruppen in der Ausbildung gehöre. Seit 2004 habe sich die Zahl der Auszubildenden von 83 auf 106 im Jahre 2006 erhöht. Aktuell lernen 99 junge Menschen im Metall-Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis. Das Umfeld für eine gute Zukunft mit Perspektiven für junge Menschen bleibe ausgesprochen gut. Bax ermunterte die Innungsmitglieder weiter auszubilden, um dem möglichen Fachkräftemangel vorzubeugen.

Aktuelle Informationen und freie Lehrstellen können auch im Internet unter www.metall-innung-schwalm-eder.de abgerufen werden. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com