Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Neuauflage der Sommer-Matinée in Homberg

Homberg. Das Stadtmarketing Homberg e.V. präsentiert auch in diesem Jahr zehn Konzerte auf dem Marktplatz in Homberg.  Unterstützt wird diese Veranstaltung von der KBG Kraftstrombezugsgenossenschaft Homberg eG. Als Neuauflage der letztjährigen Sommer-Matinée werden jeweils samstags von 11 bis 13 Uhr ganz unterschiedliche Musikstile und Gruppen die Besucher unterhalten. Vom Trio bis zur 25-Mann-Big-Band, vom Musical zur Volksmusik bis hin zum Dixielandjazz – die Bandbreite der zehn Marktplatzkonzerte ist auch dieses Jahr wieder sehr hoch.

Auftakt am 9. Juli um 11 Uhr mit der „SPB Konzertband – SpijkerPakkenBand“
Mit sehr großer Besetzung starten die Marktplatzkonzerte in diesem Jahr: Mit der SPB Konzertband (SpijkerBakkenBand) werden rund 25 Musiker aus den Niederlanden auf dem Marktplatz auftreten. Die Musiker sind alle zwischen 22 und 24 Jahre alt. Die SPB Konzertband mit dem Leiter Thijs Oud hat nichts desto trotz viel internationale Festivalerfahrung, allein im letzten Jahr mit rund 20 Konzerten im europäischen Ausland. Sehr kraftvoll und dynamisch, verfügt die Brass Band über ein fast unglaubliches Repertoire, das von klassischer Musik, zum Beispiel Beethoven,über Pop (Queen, Beatles) bis hin zu Balladen reicht. Mancher einer wird die Big Band noch von ihrem Auftritt im Jahr 2009 kennen. Ihre Verbindung zu Homberg wird dieses Jahr noch intensiver werden. Ihr Auftritt ist zugleich ein Startpunkt für die neue Musik-Akademie, die ab Juli 2011 ein Büro im Sandweg in Homberg betreiben wird. Von dort aus werden jährliche Musikveranstaltungen und Festivals organisiert, die zukünftig niederländische und deutsche Orchester und Chöre nach Nordhessen bringen werden.

Die weiteren Termine der Marktplatzkonzerte sind:

16. Juli: The Heartbreakers
Das Trio „The Heartbreakers“ aus Homberg spielen aus Überzeugung und Leidenschaft überwiegend englische Evergreens (Oldies but Goldies). Dazu gehören Interpretationen, die jeder aus dem Radio kennt, wie zum Beispiel Stücke von Elvis, den Rolling Stones, CCR, Pussycat, Roy Orbinson, den Searchers und vielen anderen mehr.

23. Juli: Ray Binder
Das Repertoire der Rocklegende ist breit gefächert und reicht von eigenen Titeln bis hin zu Coverversionen seiner gleichaltrigen Kollegen wie zum Beispiel Joe Cocker, Eric Clapton oder Mick Jagger. Selbst Spaß bringende „Oldies“ kommen bei seinen Live-Auftritten nicht zu kurz.

30. Juli : Gensunger Dorfmusikanten
Mit einem Programm aus Schlagern, Evergreens und Tanzmusik werden die Gensunger Dorfmusikanten die Gäste auf dem Homberger Marktplatz begeistern. Auch die volkstümliche Musik wird nicht zu kurz kommen. Das Unterhaltungsorchester steht unter der Leitung von Marko Wunsch.

6. August: Chip n`Jazz
Das Jazz-Quartett kommt ganz ohne Soloinstrumente, dafür mit Sänger Michael Dippel (Homberg) bestens an beim Publikum und begeistert im Stil von Lou Rawls und Al Jarreau mit Swing, Bebop und Bluesklassikern.

13. August: Manni Schmelz und Freunde
Angeführt von Pianist Manni Schmelz, bekannt von den Nordhessischen Tenören, trifft das Trio mit seinen Melodien aus Musicals, Operetten, Schlagern und Volksliedern schnell den Geschmack des Publikums.

20. August: Megaphon Jazzband
Mobil mit Herz: Die Band aus Baunatal spielt Dixieland mit Herz und überrascht mit eigenen deutschen Texten: Eisbein – Oh mein Knie – Herr Schmidt – Bierglas Blues . .

27. August: Country-Band Saloon 5
Von klassischen Country-Songs von Johnny Cash oder Don Williams, bis hin zu New-Country-Music mit Broock & Drums oder Garth Broocks, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

3. September: Chicago Line
Die Bluesband aus Kassel hat sich dem klassischen Blues verschrieben, spielt ihn groovend, swingend, abwechslungsreich und tanzbar, ohne dabei allzu puristisch zu sein. Die Klassiker des Genres werden eher seltener strapaziert, dafür sind Ausflüge in Jazz-, Soul-, ja selbst Countrygefilde fester Bestandteil des Programms.

10. September: Shanty-Chor Homberg/Borken
Wo es ein Schiff gibt, darf kein Shanty-Chor fehlen. Den Shanty-Chor Homberg/Borken gibt es schon seit 1975, und er besteht aus Menschen, die den verschiedensten Marinekameradschaften der Region angehören. Sie fuhren zwar nicht alle zur See, aber sie können wunderbar singen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen, wie im vergangenen Jahr frei. Für Speisen und Getränke sorgen die Teilnehmer des Wochenmarktes sowie die Gastronomen rund um den Marktplatz. (adg)



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB