Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Unterhaltsamer Benefiz-Handballabend in der Auepark-Halle

Kassel/Melsungen. Die rund 500 Zuschauer, die am Mittwochabend, 27. Juli, zum Benefiz-Handballspiel in die Kasseler Auepark-Halle gekommen waren, haben ihren Besuch nicht bereut. Im Gegenteil: Auch wenn es sportlich um keine Punkte oder Tabellenplätze ging, boten die Akteure unterhaltsamen Sport auf ansehnlichem Niveau. Zudem erlebte das interessierte Publikum zwei Novitäten: Zum ersten Mal stand mit der Regionalauswahl Nordhessen/Südniedersachsen ein „länderübergreifend“ gebildetes Team auf dem Spielfeld, zum anderen konnte man die MT erstmalig mit ihren vier Neuzugängen im Wettkampfeinsatz bestaunen. Kein Wunder also, dass es bei der Vorstellung von Marc Lauterbach, Christian Hildebrand, Patrik Fahlgren und Per Sandström jeweils Extra-Applaus gab.

Das erste Tor des Abends markierte zwar der Erstligist, aber die aus Bezirks-, Landes-, und Drittligisten entsandten Spieler der Regio-Auswahl – gecoacht von Peter Rommel (TG Münden) – hielten unbekümmert dagegen. Kein Wunder, denn in deren Anfangsaufstellung standen Mit Torwart Kai Hüter, Sead Kurtagic, Andrii Doktorovych und Petr Hruby gleich vier Akteure mit Bundesligaerfahrung aus ihren Zeiten bei der MT Melsungen. Bei der MT wiederum hatte Trainer Michael Roth ebenfalls seine vermeintlich „Erste Sieben“ auf die Platte geschickt: Allendorf, Vuckovic, Fahlgren, Vasilakis, Karipidis, Danner und im Tor Sandström. Sie machten – obwohl noch keineswegs in dieser frühen Saisonvorbereitungsphase an den Ball gewöhnt – das Spiel schnell. Dabei zeigte sich bereits die Qualität eines Regisseurs wie Fahlgren, der seine Augen überall zu haben scheint und bei seinen Pässen immer den richtigen Mitspieler findet. Sein mit ihm neu gekommener Landsmann im Tor hatte da schon einen mitunter undankbareren Part. Das Auswahlteam ließ bei Kontern, bei verdeckten Würfen des erstligaerfahrenen Oliver Tesch und bei listigen Würfen des international gestählten Ex-Melsunger Kreisläufers Petr Hruby MT-Keeper Per Sandström nur selten eine Chance.

So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Regio-Auswahl der MT über weite Strecken der ersten Halbzeit nicht nur ebenbürtig war, sondern stets mit ein bis zwei Toren die Nase vorn hatte. Erst als sich die MT mehr auf die Abwehrarbeit besann und ihre Torgelegenheiten effektiver zu nutzen verstand, bekam sie in der Schlussphase des ersten Durchgangs sehr schnell Oberwasser. Beim 14:13 wendete sie das Blatt wieder zu ihren Gunsten und baute die Führung bis zum Pausenpfiff auf 19:15 aus. Einziger Wehrmutstropfen auf Seiten der Rotweissen: Nenad Vuckovic musste schon nach etwa zehn Minuten vom Feld, weil er sich bei einem Zweikampf im Angriff eine Schulterverletzung zugezogen hatte.

Die zweite Hälfte begannen die Roth-Schützlinge ebenso konzentriert, wie sie die erste beendet hatten. Torgefahr ging im Wesentlichen von den Flügeln aus und im Rückraum vor allem von Halbrechts. Michael Allendorf (links) und Savas Karipidis (rechts) zeigten sich bei Würfen aus dem Spiel heraus treffsicher, dazu Allendorf auch nahezu fehlerfrei von der Siebenmeterlinie. Einzig Martin Herwig, Keeper der HSG Lohfelden/Vollmarshausen im Tor der Auswahl, hatte zweimal die stärkeren Nerven beim Strafwurf. Aus dem MT-Rückraum setzte Jens Schöngarth mit druckvollen Aktionen Akzente und bewies auch im Spiel Mann gegen Mann guten Torinstinkt.

MT-Trainer Roth wechselt im Verlauf der zweiten Hälfte systematisch durch, sodass alle Akteure zu Spielanteilen kamen. Der Spielfluss wurde dennoch aufrecht erhalten. So überzeugte in der Mitte nach Patrik Fahlgren später auch Michael Schweikardt mit gutem Auge. Felix Danner und Anton Mansson am Kreis erfreuten sich stets enger Bewachung und konnten sich dadurch nur selten in Szene setzen. Dafür gewannen sie in der Defensive mit zunehmender Spieldauer an Sicherheit.

Nach einer 28:22- und einer 30:26-Führung schien es, als könne der Bundesligist den Rest des Spiels etwas geruhsamer angehen lassen. Doch weit gefehlt, denn der Außenseiter kämpfte sich noch einmal bis auf zwei Tore heran. Dabei waren die beiden Mündener Oliver Tesch (früher unter anderem in Dormagen und Lübbecke aktiv) sowie Jürgen Steinscherer neben MT II-Spieler Hruby die fleißigsten Torproduzenten des Regio-Teams.

Am Ende aber hatte der Bundesligist erwartungsgemäß wieder die Nase vorn und konnte nach dem 34:30 nicht nur wegen des Sieges ein positives Fazit ziehen. Die Zuschauer, die die beiden Mannschaften in den letzten Minuten mit stehenden Ovationen verabschiedeten, hatten durch den Kauf von Eintrittskarten dazu beigetragen, dass sich das Kasseler Bildungsinstitut KBI, dem dieser Benefizabend galt, auf über 2.000 Euro Spendengeld freuen darf. Hinzu kommen noch Einnahmen aus dem Würstchenverkauf, von denen MT-Partner Landfleischerei Koch (Calden) die Hälfte in den Spendentopf gibt. (Bernd Kaiser)

Statistik:

MT: Mario Kelentric, Per Sandström, Marc Lauterbach – Jens Schöngarth 7, Anton Månsson 2, Michael Schweikardt 2, Patrik Fahlgren, Alexandros Vasilakis, Christian Hildebrand 2, Felix Danner 1, Grigorios Sanikis 3, Savas Karipidis 4, Christian Zufelde 1, Michael Allendorf 10/5, Nenad Vuckovic 1, Alin Sania 1. Trainer: Michael Roth.

Regio-Auswahl: Kai Hüter (TV Hersfeld), Pascal Zügler (SVH Kassel), Martin Herwig (HSG Lohfelden/Vollmarshausen) – Dennis Knudsen (TG Münden), Manuel Evora (SVH Kassel, 2), Arne Ending (TG Münden, 3), Jürgen Steinscherer (TG Münden, 6/3), Matthias Reiser (TG Münden,1), Sead Kurtagic (MT Melsungen II, 1), Daniel Botte (SVH Kassel, 1), Matthias Linke (TG Münden,2), Julian Recknagel (HSG Lohfelden/Vollmarshausen), Oliver Tesch (TG Münden, 6), Andrii Doktorovych (TG Münden, 1), Eugen Gisbrecht (HSG Baunatal), Max-Malte Wagenführ (HSG Baunatal, 2), Petr Hruby (MT Melsungen II, 5). Trainer: Peter Rommel (TG Münden).

DHB-Schiedsrichter: Bernd und Reiner Methe, Vellmar. Sekretärin/Zeitnehmerin: Nadine Rybnicek/Melissa Peter, Lohfelden.

Zuschauer: 500, Auepark-Halle Kassel.



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen