Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kühnert und Alter glänzten beim Feriensportfest

Bebra. Die Melsunger Leichtathleten mit Henri Alter und Hessenmeisterin Celine Kühnert an der Spitze erzielten beim Feriensportfest der LG Alheimer auf der Biberkampfbahn in Bebra ausgezeichnete Leistungen. Dabei verbesserte sich der 15-jährige Alter im Dreisprung auf starke 12,83 Meter und verdrängte mit dieser Leistung Daniel Metzger und Tobias Allnach von den Plätzen zwei und drei in der Landesbestenliste.  Die beiden Athleten aus Wiesbaden und Fulda hatten bei den Landesmeisterschaften mit 12,77 bzw. 12,73 Meter den zweiten und dritten Platz belegt. 

Henri Alter, der bei den Landesmeisterschaften trotz guter Chancen auf den Landestitel auf den Dreisprungwettbewerb verzichtet hatte, peilt für die Süddeutschen Meisterschaften,  die am 20. und 21. August in Forst bei Bruchsal ausgetragen werden, einen 13m-Sprung und damit die Finalteilnahme an.  Der Nordhessenmeister in dieser Disziplin begann mit 12,40 m, steigerte sich im zweiten Durchgang auf 12,62 und setzte mit seinem fünften Versuch den Punkt auf das I-Tüpfelchen, als er bei einem leichten  Rückenwind von 0,3 Meter pro Sekunde  12,83 Meter sprang.

Sebastian Ludwig, der in Bebra die letzte Chance hatte, die Qualifikationsleistung für die süddeutschen Meisterschaften zu springen, landete als Zweiter bei 11,82 Meter und verfehlte damit die Norm um 18 Zentimeter.

Celine Kühnert, hessische Meisterin im Dreisprung der weiblichen Jugend B, siegte überlegen in ihrer Spezialdisziplin mit 10,52 Meter und scheint eine beständige Springerin über die 10m-Marke geworden zu sein. Die Sechszehnjährige blieb mit jedem ihrer sechs gültigen Versuchen über der begehrten Marke und landete fünfmal über der Qualifikationsleistung  von 10.30 Meter. die  für die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften berechtigt. Vor dem Dreisprungwettbewerb verbesserte sich Celine Kühnert über 100 Meter als Dritte auf 13,85 Sekunden.

Bei den A-Schülern testete Jan Ullrich zum ersten Mal seine Vielseitigkeit im Hochsprung sowie im Speerwerfen. Obwohl er erst seit wenigen Wochen den vertikalen Sprung trainiert, überquerte er bis 1,52 Meter alle Höhen im ersten Versuch.  Beim Überspringen der letzten Höhe verletzte er sich mit seinem Spikes an der Wade, so dass er den Wettkampf vorzeitig beenden musste.  Auch im Speerwerfen durfte sich Jan Ullrich über seine Bestleistung von 34,41 Meter freuen.

In der Altersklasse der M14 übersprang Tobias Ludwig bis 1,48 Meter ebenfalls alle Höhen im ersten Versuch. Als die Latte vier Zentimeter höher gelegt wurde, scheiterte der Kreismeister dreimal an dieser Höhe. Im Speerwerfen übertraf der noch 13jährige zum ersten Mal die 30m-Marke und verbesserte sich als Dritter auf 31,20 Meter.

Bei den D-Schülern überzeugte der hessische Dreikampfmeister Phil Ullrich mit einer neuen Bestweite im Weitsprung.  Nach einem spannenden Duell setzte er sich am Ende gegen die beiden Eschweger Schüler Jan Volkmar (3,69 m) und David Höhn (3,50 m) durch.  Phil Ullrich imponierte  auch mit einer glänzenden Serie von  3,55 – 3,56 – 3,50 – 3,70 – 3,70  und 3,58 Meter. Auch im Schlagballweitwurf setzte sich der Neunjährige mit 29,50 Meter souverän durch und scheint für die Kreismehrkampfmeisterschaften gerüstet zu sein.

Einen sehr guten Eindruck hinterließ auch der ein Jahr jüngere Alexander Ludwig mit drei Siegen, wobei er sich im Weitsprung auf 3,41 Meter verbessern konnte und damit fast achtzig Zentimeter Vorsprung vor dem Zweiten hatte.  Aber auch seine 9,05 Sekunden über 50 Meter sowie seine 27 Meter im Ballweitwurf deuten auf seine Vielseitigkeit hin und lassen ein gutes Ergebnis bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Guxhagen erwarten.

Einen Grund zur Freude hatte auch Lea Siegner aus Söhrewald, die für die MT 1861 Melsungen an den Start geht. Die Zwölfjährige siegte im Sprint über 75 Meter mit 11,55 Sekunden vor Johanna Roch (LG Alheimer), die nach 11,86 Sekunden die Ziellinie überlief.  Im anschließenden Weitsprung setzte sich Johanna Roch mit 4,06 Meter gegenüber Lea Siegner durch, deren erster Sprung mit 4,00 Meter gemessen wurde. (ajw)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com