Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hessische Gemeindedatenbank freigeschaltet

Hessen. „Der demografische Wandel wirkt in fast alle Bereiche von Gesellschaft und Wirtschaft. Die Beschäftigung mit den Folgen und Herausforderungen des demografischen Wandels wird immer wichtiger. Deshalb sind gerade die Gemeinden gefordert, zumal es keine maßgeschneiderten Lösungen gibt, sondern jede Gemeinde die für ihre jeweiligen Gegebenheiten geeigneten Maßnahmen ergreifen muss“, so Wirtschaftsminister Dieter Posch anlässlich der Freischaltung einer alle hessischen Gemeinden umfassenden Datenbank mit Daten und Indikatoren zum demografischen Wandel.

Ein wichtiger Bestandteil der Demografie-Datenbank, so der Minister, sei eine nach Altersgruppen differenzierte Bevölkerungsvoraus­schätzung für alle 426 hessischen Gemeinden. Darüber hinaus seien weitere zur Beurteilung der demografischen Entwicklung relevante statistische Daten – zum Beispiel zu den Bereichen Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Pendler, Wohnungen, Tourismus – gemeindebezogen aufbereitet worden.

Die Datenbank ist eine wertvolle Informationsgrundlage zur Einschätzung der demografischen Entwicklung in den Gemeinden, auch im Vergleich untereinander und zu den übergeordneten Gebietskörperschaften. Sie zeige Handlungsbedarf auf, stelle die Grundlage für kommu­nale Planungsüberlegungen dar und könne eine Basis für integrierte kommunale beziehungsweise regionale Entwicklungskonzepte sein. Die Daten seien beispielsweise von großer Bedeutung bei der derzeit im Wirtschaftsministerium vorbereiteten Umstellung des Dorferneuerungsprogramms auf die gesamtkommunale Ebene.

Darüber hinaus werden sowohl für die Landkreise und kreisfreien Städte als auch für die Gemeinden zum einen die Bevölkerungsveränderungen in den zurückliegenden Jahren von 2000 bis 2010 und zum anderen die Vorausschätzungsergebnisse der Hessen Agentur für den Zeitraum 2010 bis 2030 als Übersichtskarten aufbereitet.

Die Daten und Karten werden von der Servicestelle Demografie bei der Hessen Agentur zum Downloaden bereitgestellt und können unter der Internetplattform des Kompetenznetzes Vitale Orte 2020, www.hessen-nachhaltig.de/web/vitale-orte-2020, abgerufen werden.

Diese Service- und Kommunikationsplattform ist zentraler Bestandteil des seit Anfang dieses Jahres in Hessen bestehenden Kompetenznetzes „Vitale Orte 2020“. Das Kompetenznetz beinhaltet die Elemente „Information und Vernetzung der Kommunen“, „Weiterbildung und Beratung“ sowie „Modellprojekte und Wettbewerbe“. So werden eine umfassende Förderdatenbank, viele Best-Practice-Beispiele, weitreichende Weiterbildungsangebote sowie ein Werkzeugkasten mit Tipps und Handlungsanleitungen zum Umgang mit dem demografischen Wandel angeboten. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen