Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Von Nightshopping bis Kürbisolympiade

Verkaufsoffene Halloweennacht und Industriekultur bei Nacht am 28.Oktober

Borken. Am Freitagabend, 28. Oktober, stehen die Borkener Innenstadt und das Bergbaumuseum wieder Kopf. Die Geschäftsleute der Bahnhofstraße mit Unterstützung der Borkener Gewerbevereinigung richten ab 18 Uhr unter dem Motto „Volles Programm in der Innenstadt“ die siebete verkaufsoffene Halloweennacht aus. Der Themenpark „Kohle & Energie“ feiert von 19 Uhr bis 22.30 Uhr ein farbenfrohes und fröhliches Herbst- und Halloweenfest und lädt zur Industriekultur bei Nacht ein. Beim Nightshopping warten die Geschäfte der Innenstadt mit vielen attraktiven Angeboten auf. Besondere Highlights sind unter anderem ein Feuerspektakel, die Talentshow „Y-Faktor“, Freestyle Karate Acts, die Pyroshow mit dem Duo „KuckAn“ und Live-Musik in der oberen Bahnhofstrasse mit Ben, Randy und Special Guest Robert Carl Blanc. Für Kinder stehen Schminkaktionen, Kürbiskunst, Stockbrotgrillen und gespenstische Ponyritte auf dem Programm. Um 22.30 Uhr erleuchtet im Stadtpark am Rathaus ein Feuerwerk der Extraklasse die Halloweennacht.

Kürbisolympiade
Der Themenpark “Kohle & Energie“ des Hessischen Braunkohle Bergbaumuseum präsentiert kunstvoll illuminierte Großgeräte, lustig leuchtende Kürbisgesichter, feurige Kunst und flackernde Fackeln. Ein Erlebnis für das Auge und die Sinne. Bei der Kürbisolympiade in garantiert nebliger Atmosphäre gilt es, Kürbisse zu werfen, zu balancieren und zu wippen. Alles Spiel, Spaß und Aktionen für die Kinder. Es gibt sieben Einzeldisziplinen und einen Familien- bzw. Mannschaftswettbewerb für jeweils vier Teilnehmer. Stichwort: Wir sind die Cracks. Außerdem treiben Gespenster, Geister, Kobolde, Hexen, Magier und Vampire inmitten wabernder Nebelschwaden ihr Unwesen. Kinder, die als Halloweengestalten verkleidet sind, haben freien Eintritt. Die Themenparkbesucher können erstmals von der 14 Meter hohen Aussichtsplattform des Kohlebunkers einen Panoramablick auf die Stadtsilhouette von Borken und den illuminierten Themenpark werfen. Eine beeindruckende Kulisse.

Brass Band musikalisch
Um 19.30 Uhr treten die „Tanzenden Strolche“ mit einer Hip-Hop-Show auf. Um 20.30 Uhr gibt es eine Vorlesegeschichte für Mutige. Das Thema: Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen. Die rumpelnde Geisterbahn umfährt im Zotteltakt das 3,5 Hektar große Themenparkgelände. Die Kasseler Brass Band sorgt im Themenpark für musikalische Farbtupfer. Das Museumscafé Kohldampf offeriert mit Monsterbaguettes, Spinnenbeinen, Hexentrunk und Kinderpunsch schaurig schöne Speisen. Leckerbissen, nicht nur für Vampire. Die Prämierung der Sieger der Kürbisolympiade erfolgt um 21.45 Uhr auf der vom Mond beschienenen Terrasse des Museumscafés.

Shuttlebusverkehr
Zwischen der Innenstadt und dem Themenpark verkehrt zwischen 18.45 und 22.30 Uhr ein Shuttlebus, so dass der Besuch der Innenstadt und des Museums bequem kombinierbar ist. Die Haltestellen befinden sich an der St. Barbara-Apotheke im Bommerweg und am Themenpark „Kohle & Energie“.

Wer Interesse an einem nächtlichen „Ausflug Untertage“ hat, kann von 19 bis 22 Uhr an Kurzführungen im Besucherstollen in der Borkener Altstadt teilnehmen.

Die Doppelveranstaltung wird von den Geschäftsleuten der Bahnhofstraße mit Unterstützung der Borkener Gewerbevereinigung sowie dem Hessischen Braunkohle Bergbaumuseum der Stadt Borken ausgerichtet. Aktuelle Programmhinweise erhält man unter www.bgv-borken.de beziehungsweise unter www.braunkohle-bergbaumuseum.de.sb.



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB