Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IG Metall Nordhessen: 78 Delegierte neu gewählt

Gerhard Kakalick ist seit 40 Jahren Delegierter

 Lohfelden/Schwalm-Eder. Auf einer regionalen Mitgliederversammlung sind am Samstag in Lohfelden die 78 Delegierten der IG Metall Nordhessen für den Bereich Kassel Stadt und Land sowie Schwalm-Eder neu gewählt worden. Die anwesenden Mitglieder der Metallgewerkschaft sprachen den neuen Delegierten mit großer Mehrheit ihr Vertrauen aus. Sie vertreten nun die Interessen der IG Metall-Mitglieder auf der nordhessischen Ebene. Die Delegiertenversammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium der IG Metall Nordhessen. Die Mitglieder im Volkswagenwerk in Baunatal und im Mercedes Benz-Werk in Kassel hatten bereits zuvor in besonderen betrieblichen Versammlungen ihre 66 beziehungsweise zwölf Vertreter gewählt.

Arbeitnehmer müssen etwas zurückbekommen
Vor dem Wahlgang sprach der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Ullrich Meßmer, zu den Mitgliedern. Angesichts der bevorstehenden Tarifverhandlungen plädierte er für deutliche Einkommenssteigerungen. Die Arbeitnehmer hätten in der Krise lange Verzicht geübt, jetzt müssten sie etwas zurückbekommen. Bestandteil der Tarifforderungen sind in diesem Jahr auch die unbefristete Übernahme aller Ausgebildeten und die bessere Bezahlung von Leiharbeitnehmern. „Es ist ein Hauptanliegen der IG Metall, dass für die gleiche Arbeit auch der gleiche Lohn bezahlt wird“, sagte Meßmer.

Erstmals gewählte Delegierte neben alten Hasen
Unter den 78 gewählten Delegierten waren zahlreiche neue Gesichter. Etwa die in Baunatal lebende Betriebsratsvorsitzende der VW-Originalteile Logistik GmbH, Katja Grau (33), der erstmals zum Delegierten gewählten Jugend- und Auszubildendenvertreter bei Rheinmetall MAN Military Vehicles, Stephan Bring (26, Kaufungen) und auch Christian Gössel (22) aus Stauffenberg wurde erstmals zum Delegierten gewählt. Er ist Auszubildender bei der BMW-Niederlassung in Kassel. Für den breiten Erfahrungsschatz langjähriger Gewerkschafter stehen hingegen Delegierte wie Gerhard Kakalick (65). Der ehemalige Betriebsratsvorsitzende von Volkswagen in Baunatal lebt in Guxhagen und gehört seit 40 Jahren der Delegiertenversammlung an.

„Diese Beispiele zeigen: Wir haben eine gute Mischung gewählt“, sagte der Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Oliver Dietzel. Die Delegierten seien wichtige Bindeglieder der Metallgewerkschaft in die Betriebe. Die Mitglieder der Delegiertenversammlung werden für vier Jahre gewählt, tagen vier Mal im Jahr und wählen Mitte März 2012 einen neuen Ortsvorstand, dem auch die hauptamtlichen Bevollmächtigten angehören. (red)

Weitere Informationen unter www.igmetall-nordhessen.de.



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen