Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Großhandel mit Umsatzminus im Dezember

Hessen. Der preisbereinigte Umsatz im hessischen Großhandel nahm im Dezember 2011 gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres um 3,2 Prozent ab. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, ging der nominale Umsatz um 3,6 Prozent zurück. Der Produktionsverbindungshandel, der die Industrieunternehmen unter anderem mit Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie Maschinen und Ausrüstungen versorgt, verzeichnete im Dezember 2011 gegenüber dem Dezember 2010 einen realen Umsatzrückgang von gut sieben Prozent. Nominal betrug die Umsatzeinbuße knapp zehn Prozent.

Diese Entwicklung korrespondiert mit den rückläufigen Auftragseingängen im Verarbeitenden Gewerbe. Im Konsumtionsverbindungshandel, der den Einzelhandel und das Gastgewerbe unter anderem mit Nahrungsmitteln sowie Gebrauchs- und Verbrauchsgütern beliefert, stieg dagegen der preisbereinigte Umsatz um knapp zwei Prozent. Nominal betrug das Umsatzplus gut drei Prozent.

Die Beschäftigung nahm im hessischen Großhandel insgesamt zu. Im Dezember 2011 stieg die Zahl der Beschäftigten gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat um 1,6 Prozent. Die Zahl der Teilzeitbeschäftigten nahm um knapp drei, die der Vollzeitbeschäftigten um gut ein Prozent zu.

Im Vergleich zu den Monatsergebnissen im Dezember 2011 entwickelte sich der Großhandel im Jahr 2011 deutlich besser. Der preisbereinigte Umsatz stieg um 1,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2010. Der nominal erwirtschaftete Umsatz nahm um 4,5 Prozent zu. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com