Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hephata: Barrieren gemeinsam abreißen

Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai

Schwalmstadt-Ziegenhain. Rund 100 Menschen kamen am Vormittag des 5. Mai auf den Parkplatz des Tegut-Marktes in Schwalmstadt-Ziegenhain. Denn dort hatten der Beirat für selbstbestimmtes Leben und der Werkstattrat Hephatas eine lokale Aktion zum „Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von  Menschen mit Behinderung“ organisiert. Unter dem Motto: „Einfach alles erreichbar machen – miteinander aktiv gegen Barrieren“, fand der zweite Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in Schwalmstadt statt. Im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren zum Aktionsmarsch durch die Treysaer Innenstadt aufgerufen, mit anschließender Podiumsdiskussion auf dem Marktplatz. In diesem Jahr hatten die Mitglieder des Beirats für selbstbestimmtes Leben, ein Gremium der Bewohner der Behindertenhilfe Hephatas, und der Werkstattrat, ein Gremium der Beschäftigten der Behindertenhilfe Hephata, einen Aktionsstand auf einem Teil des Tegut-Parkplatzes in Ziegenhain aufgebaut.

Unterstützt wurde dies von der Stadt Schwalmstadt, der Aktion Mensch und Mitarbeitenden der Behindertenhilfe Hephata. An dem Stand gab es zwischen 10 und 13 Uhr neben Infomaterialien der Aktion Mensch ein Barriere-Quiz zu lösen, Mitmachaktionen und vor allem die Möglichkeit, mit Betroffenen ins Gespräch zu kommen.

Sabrina Pfaff, Vorsitzende des Beirats für selbstbestimmtes Leben, sagte in ihrem Grußwort: „Wir freuen uns, dass Sie so zahlreich gekommen sind. Heute möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Lassen Sie uns gemeinsam die Barrieren abreißen.“ Einige davon konnten die Gäste gleich auf einer Stellwand mit den Stadtplänen von Ziegenhain und Treysa markieren. Dort, wo Hindernisse und Barrieren Menschen mit Behinderungen das Leben erschweren, konnten rote Klebepunkte gesetzt werden. Daneben gab es Fotos von öffentlichen und privaten Einrichtungen zu sehen, die bereits Barrieren abgebaut haben. Währenddessen begleitete Günter Ritter, Werkstattrat, diejenigen Gäste, die sich in einen von zwei Rollstühlen setzten und damit versuchten, über Bordsteine zu fahren und Kurven zu drehen. Unter anderem taten dies die vier Kandidaten für die anstehende Schwalmstädter Bürgermeisterwahl. Eine weitere Mitmachaktion bot Jörg Blumenauer, Deutscher Meister im Rollstuhl-Tischtennis, an: Er trat gegen die Besucher im Tischtennis an, trotz Nieselregens.

„Ich bin froh, dass so viele Mensche gekommen sind“, sagte Sabrina Pfaff am Ende der Veranstaltung. Und: „Wäre schön, wenn wir uns das nächste Jahr, zu einer weiteren Aktion zum 5. Mai, wieder sehen.“ (me)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen