Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dr. Edgar Franke referierte über die Zukunft der Gesundheitsversorgung

Spangenberg. Über 50 Interessierte besuchten einen Vortrag des Bundestagsabgeordneten Dr. Edgar Franke zum Thema „Die Zukunft der Gesundheitsversorgung auf dem Lande“. Unter den Gästen waren neben Bürgerinnen und Bürgern auch Sozialverbände, Ärzte, Apotheker, Pflegedienste und Mandatsträger aller Parteien vertreten. Spangenberg könne von einer guten Versorgungslage ausgehen, so Franke. Das Dienstleistungsangebot von Ärzten, Zahnärzten, Apotheken, Pflegediensten, Massagen bis hin zur geriatrischen Einrichtung der AWO sei außerordentlich vielseitig und qualitativ auf einem hohen Stand. Bürgermeister Peter Tigges ergänzte um einen kurzen Überblick über die jetzige Situation. Mit drei praktischen Hausärzten, drei Zahnarztpraxen, ambulanten Pflegediensten, einem Altenwohnheim und zwei Apotheken stehe Spangenberg zurzeit noch gut da, führte Tigges aus.

Franke zog den Vergleich zu anderen Regionen und forderte, dass rechtzeitig die Weichen zu stellen seien, um die Versorgungssicherheit auch längerfristig zu sichern.

Im Anschluss an die Vorträge fand eine Diskussion statt, bevor der Abend in einer gemütlichen Runde ausklang. Der SPD-Ortsverein bedankte sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Spangenberg für die Unterstützung der Veranstaltung. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen