Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Märchenhaus Neukirchen neu eröffnet

Neukirchen. Das Märchenhaus Neukirchen erscheint in einem neuen Glanz: Schöner, größer, Prächtiger – ab sofort sind auch standesamtliche Trauungen in den neu gestalteten Räumen im Märchenhaus neben der Nikolaikirche möglich. Für 20.000 Euro konnte die zweite Hälfte des Märchenhauses käuflich erworben werden, ein Förderarbeitskreis bestehend aus örtlichen Handwerkern, kommunalen Mandatsträgern, Privatpersonen nahm sich der Umgestaltung der Märchenhausräume an. Valentin Herrmann fungierte als technischer Leiter und Ortsvorsteher Peter Jöckel als Organisator der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Für die kreative Gestaltung waren zuständig die Eheleute Gudrun Grünberg als Märchenerzählerin und Hans-Willi Grünberg als städtischer Türmer.

In drei Bauabschnitten wurden die vom Förderkreis entwickelten Pläne umgesetzt:

1. Bauabschnitt
Wände wurden durchbrochen, Dielen und Balken wurden freigelegt, Decken und Wände wurden neu verputzt und gestrichen. Zu erwähnen sind als örtliche Firmen die Schreinerei Eller aus Asterode, die Firma Richardt, die Firma Mausehund. Übergänge, Stufen, marode Dielen wurden ersetzt, Türen wurden schließbar gemacht, der Lehmputz eines Raumes musste neu aufgetragen werden.

2. und 3. Bauabschnitt
Für den zweiten und dritten Bauabschnitt wurden Förderanträge gestellt. Es handelt sich hierbei um den Einbau der Büroräume für das Touristikbüro „Pro Neukirchen e.V.“ und den Einbau einer behindertengerechten Toilette, insbesondere nutzbar  für die Kirchengemeinde.

Die neu gestalteten Märchenräume und der neue Hochzeitsraum stehen ab sofort der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Hoffnung der Eheleute Gudrun und Hans-Willi Grünberg besteht darin, im Gebrüder-Grimm-Jahr 2013  gemeinsam mit dem Förderkreis „Märchenhaus“, der evangelischen Kirche und der Touristikeinrichtung „Pro Neukirchen e.V.“ die neuen Räumlichkeiten insgesamt nutzen zu können.

Als ehrenamtliche Helfer des ersten Bauschnittes sind zu erwähnen:

Valentin Herrmann
Er begleitete alle Arbeitseinsätze, mauerte die Stütze für einen faulen Außenbalken, leistete Mithilfe beim Dielen streichen in den drei Räumen, organisierte die elektrischen Arbeiten und den Aufbau eines Raumes mit Lehmverputz durch die Firma Richardt und nahm selbst den Weißanstrich mit Zargen- und Türanstrich vor.

Peter Jöckel
Er organisierte den Einriss der Wände und sorgte für die Beseitigung des Lehmschuttes. Hierbei halfen auch die Herren Schwalm, Schreiner, Diehl, Backes, Molter und weitere Personen.

Herr Engel
Nachbar von Grünberg, zersägte mit Herrn Kilian die Bretter einer abgebauten Zwischenwand und Balken, verputzte Balken und Kabelschächte. Er installierte ein neues Holzgeländer bei einem Treppenabgang und half bei weiteren Arbeiten.

Herr Kessler
Er legte Kabelschächte, setzte Steckdosen und schloss Lampen ab und neu an

Molters
Hilfe beim Wände streichen, ersten Dielenvorstrich und bei der Endreinigung

Grünbergs
Mithilfe bei fast allen Arbeitseinsätzen (zirka 140 Stunden) und finanzielle Beteiligung

Frau Herrmann
Sie gestaltete die Malereien an der Dornröschentür

Sachspenden erfolgten durch Frau Herbst und Bangerts; Geldspenden erfolgten durch den Frauenchor Neukirchen, den Radfahrverein Europaradweg und Frau Poppitz; Hilfestellung erfolgten durch die Firma Mausehund und den städtischen Bauhof.  Die Materialkosten übernahm die Stadt Neukirchen. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Märchenhaus Neukirchen neu eröffnet”

  1. Wähler

    Sonst noch irgendwelche Helfer aus den Reihen des Magistrates und Stadtverordneten? -wie immer: Fehlanzeige!!


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com