Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Rentsch: Nordhessen Standort für Logistik und Mobilität

Kassel. Soziales, Ökologie und Ökonomie sind die Themen des Logistik Tages 2012 in Kassel. Namhafte Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung referieren und diskutieren zu diesen Themenfeldern. „Jeder zehnte Beschäftigte in Nordhessen ist in der Logistik tätig – einen höheren Anteil gibt es bundesweit nicht. Für die regionale Wirtschaft hat diese Branche daher eine große Bedeutung“, sagte Wirtschaftsminister  Florian Rentsch am Donnerstag bei der Eröffnung. Selbst im Krisenjahr 2009 habe der Aufwärtstrend angehalten.

Außerdem sei Nordhessen mit der EU-Osterweiterung im Jahr 2007 endgültig ins Zentrum Europas gerückt. Kein anderer Standort in Europa biete ähnlich gute Voraussetzungen für die Verteilung von Gütern wie Nordhessen. „Dies ist der Grund dafür, dass sich hier in den vergangenen Jahren zahlreiche Unternehmen angesiedelt haben, die hier ihre Umschlagzentren betreiben“, so der Minister. Das sei der große Vorteil der Region. So gebe es in den Netzen der Stückgutkooperationen keine Sendung, deren Weg nicht über Nordhessen führe.

Doch nicht allein ihre geografische Lage mache die Region zum idealen Distributionsstandort. Sie biete auch eine hervorragende Verkehrsinfrastruktur, die in den nächsten Jahren noch leistungsfähiger würde, so beispielsweise durch die Lückenschlüsse der Bundesautobahnen A44 und A49 und die Eröffnung des neuen Regionalflughafens Kassel-Calden. Rentsch: „Beides zusammen führt dazu, dass Nordhessen zu Zielen in Deutschland und Europa die kürzesten Verbindungen vorweisen kann. Dafür hat sich die Landesregierung eingesetzt.“

Rentsch betonte, dass das Land die Logistikbranche in verschiedenerlei Hinsicht unterstütze. Allerdings hob er auch hervor, dass die Branche vor großen Herausforderungen stehe, die nur gemeinsam bewältigt werden könnten: „Der demographische Wandel, der Fachkräftemangel, Klimaschutz und Lärm sind Themen, die auch die Logistik betreffen. Gerade weil sich der Logistiktag mit Nachhaltigkeit befasst, dürfen solche Themen nicht ausgeklammert werden.“ Der Minister sprach sich dafür aus, gemeinsame Lösungen zu entwickeln und zu diskutieren. Rentsch: „Ich bin sicher, dass es uns so gelingen wird, die Logistik in Nordhessen auch künftig am Wachsen zu halten.“ (redI



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com