Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bernd Siebert zu Gast bei Blumen Hain in Mosheim

Malsfeld-Mosheim. Im Rahmen seiner Sommerbereisung durch den Wahlkreis kam Bernd Siebert auch nach Malsfeld. Im Ortsteil Mosheim besichtigte er den seit über 70 Jahren bestehenden Großhandel für Gärtner und Floristen „Blumen Hain“. Begleitet wurde er vom CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Klaus Rehs, den Gemeindevertretern Bodo Schacht und Dominik Leyh sowie dem ehemaligen Kreisbei- und Landtagsabgeordneter Karl Mihm. Blumen Hain ist ein mittelständischer Großhandel mit etwa 50 Festangestellten, der Gärtner, Floristen, Bau- und Gartenmärkte, Bastelgeschäfte und Dekorateure mit über 20.000 Artikeln in aktuellen Trends beliefert und unterstützt. Geschäftsführer und Firmeninhaber Heinrich Hain erklärte, dass man im Jahr 2006 den Markt umfassend erweitert habe, wobei man es auch geschafft habe, den Bau durch Eu-Fördermittel unterstützen zu lassen.

Das Unternehmen agiere vornehmlich in zwei Bereichen: Blumen und Pflanzen sowie Floristik und Dekoration. Man versuche stetig wechselnde Trends und Themen möglichst kompakt und transparent ins Angebot zu bringen. Durch den weltweiten Einkauf hat die Firma die Möglichkeit, die neuesten Artikel kennenzulernen und so ein umfangreiches Sortiment vorzuhalten. Hauptkunde der Firma ist die Edeka Hessen Gruppe. Auch im Bereich Logistik sei man gut aufgestellt. Durch die eigene Lkw-Flotte von neun Fahrzeugen könne man die Großkunden termingerecht und ordentlich beliefern. Wie Herr Hain weiterhin berichtete, sei der Markt bei den Großhändlern hart umkämpft. Man habe es aber durch kontinuierlich hochwertige Arbeit geschafft, sich eine feste Stellung im nordhessischen Raum zu erarbeiten. Man sei daher wirtschaftlich gut aufgestellt.

Im grünen Geschäft gehört Nachhaltigkeit auch dazu. Die Klimatisierung der etwa 15.000 Quadratmeter großen Fläche wird kostensparend über Fernwärme und eine dezentrale Energieversorgung gewährleistet. Weiterhin gibt es in Mosheim noch ein kleines Einzelhandelsgeschäft für Blumen und Floristik.

Siebert zeigte sich beeindruckt von der Entwicklung der Firma in den vergangenen Jahren: „Es ist nun schon länger her, dass ich den Großhandel „Blumen Hain“ besucht habe. Es hat sich nicht nur baulich einiges verändert. Auch das Sortiment ist gewachsen. Es erfüllt einen Politiker schon ein wenig mit Stolz, wenn man sieht, was Unternehmen für unsere Region leisten und welchen Namen sie sich erarbeitet haben. Die Mitarbeiter sind hier wirklich gut aufgehoben und haben sicherlich eine langfristige Perspektive in diesem Unternehmen. „Blumen Hain“ ist ein gutes Beispiel für mittelständische Wirtschaftsleistung.“ (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com