Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Umbauarbeiten am Feuerwehrhaus gehen zügig voran

Borken-Gombeth. Großzügige und moderne Umkleideräume für Frauen und Männer entstehen z. Z. am Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr im Borkener Stadtteil Gombeth. Der technische Prüfdienst der Hessischen Feuerwehren hatte die bisherigen Umkleidebereiche beanstandet und eine Änderung auch zum gesundheitlichen Schutz und zur Unfallverhütung der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner angeregt.

Mitarbeiter der Bauverwaltung, Feuerwehrführung und Bürgermeister Bernd Heßler überzeugten sich Vorort von den Möglichkeiten, die die baulichen Gegebenheiten am bestehenden Feuerwehrhaus für eine kostengünstige sowie funktionelle Lösung zuließen. Die Lösung fand man schnell gemeinsam. Man einigte sich darauf, dass der alte, an das Feuerwehrhaus angrenzende Lagerschuppen, die neuen Umkleideräume aufnehmen soll. Gesagt, getan. Sämtliche Arbeiten, so sicherte der Vorstand der örtlichen Feuerwehr zu, wolle man in Eigenleistung übernehmen.

Mit kommunalen Haushaltsmitteln über 6.000 Euro unterstützt die Stadt Borken die Umsetzung der Baumaßnahme. Fast die gleiche Summe stellt die Feuerwehr aus Vereinsmitteln bereit.

Ehrenamtliche Arbeit
Der neu zu schaffende Umkleidebereich hat eine Größenordnung von rund 50 m². Die Einrichtung mit 40 Stahlspinten, getrennt für  Einsatz- und die Privatbekleidung, konnte gegen eine geringe Summe vom Volkswagenwerk Baunatal erworben werden. Momentan wird der Fußboden eingebaut, die Wände isoliert und mit Rigips-Platten verkleidet.

Im Vorfeld standen Erd-  und Maurerarbeiten an, um die Räume gegen Feuchtigkeit zu schützen. Fenster und Türen wurden gesetzt und eine elektrische Verteilung installiert. Die Firma Fenster Möller Kleinenglis stellte dankenswerter Weise die Fenster als Spende  zur Verfügung. Außenputz wurde aufgetragen und Feuchtigkeitsschäden am Mauerwerk beseitigt.

Im Zuge der Baumaßnahme wird auch der seit 1984 genutzte Bereich der Aufenthalts- und Schulungsräume, der Küche und der Toiletten sowie die Fahrzeughalle und Werkstatt im angrenzenden Feuerwehrhaus renoviert und anschließend neu gestrichen.

Für den 29. September ist im Rahmen eines „Tag der offenen Tür“ die Einweihung des Neubaus geplant, zu dem die ehrenamtlichen Brandschützer schon eine herzliche Einladung an die Bevölkerung aussprechen.sb.



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com